24.06.2013 19:45
Bewerten
 (1)

Kocherlakota kritisiert Kommunikationspolitik der Fed

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Chef der regionalen Zentralbank von Minneapolis, Narayana Kocherlakota, hat die Kommunikationspolitik der US-Notenbank Fed kritisiert. Die Details, ab wann der geldpolitische Ausschuss FOMC die konjunkturelle Erholung als ausreichend für eine straffere Geldpolitik erachte, seien unzureichend, heißt es in einer Erklärung Kocherlakotas vom Montag. Fed-Chef Ben Bernanke hatte vergangene Woche ein Ende der Fed-Anleihekäufe für Mitte 2014 in Aussicht gestellt und damit massive Marktreaktionen hervorgerufen.    Eine Fortsetzung der Bondkäufe hält Kocherlakota so lange für erforderlich, wie die Arbeitslosenquote nicht unter sieben Prozent fällt. Diesen Wert hatte auch Bernanke nach der jüngsten Sitzung des geldpolitischen Ausschussese FOMC genannt. Allerdings vermied es Bernanke, die Zahl als fixen Schwellenwert darzustellen.

    Kocherlakota bekräftigte zudem seine Auffassung, den Leitzins erst dann zu erhöhen, wenn die Arbeitslosenquote unter die Marke von 5,5 Prozent fällt. Der FOMC nennt gegenwärtig eine Quote von 6,5 Prozent. Allerdings hatte Bernanke unlängst gesagt, dass ein Unterschreiten der Grenze keine automatischen Zinserhöhungen nach sich ziehe. Auch könne der Schwellenwert jederzeit nach unten gesetzt werden.

    Kocherlakota, der im FOMC erst wieder im kommenden Jahr stimmberechtigt ist, galt lange als Verfechter einer straffen Geldpolitik. Mittlerweile tritt er für eine lockere Linie ein./bgf/he

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Evonik wohl unmittelbar vor Milliardenübernahme -- GoPro-Umsatz bricht massiv ein -- Apple kooperiert mit SAP -- Murdochs News Corp mit Umsatzschwund

RHÖN-KLINIKUM steigert Umsatz und Gewinn. Italienische Justiz nimmt angeblich Deutsche Bank ins Visier. Absatz von Mercedes-Benz wächst im April zweistellig. Toshiba will mit neuem Chef Bilanzskandal hinter sich lassen. ArcelorMittal rutscht weiter ab - Hoffnung auf zweite Jahreshälfte.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?