25.02.2013 10:55
Bewerten
 (0)

Kögel steigt beim Marktforscher Media Control GfK International aus

    BADEN-BADEN (dpa-AFX) - Der Unternehmer Karlheinz Kögel verkauft seine 30-Prozent-Anteile an der Media Control GfK (GfK SE) International GmbH, bleibt aber alleiniger Eigentümer des Mutterkonzerns Media Control. "Dieser Schritt wurde notwendig aufgrund der Neu-Ausrichtung der GfK, deren internationale Aktivitäten in dem bisherigen Gemeinschaftsunternehmen gebündelt sind", sagte Kögel am Montag der Nachrichtenagentur dpa und bestätigte Angaben des "Spiegels".

    Dem Magazin zufolge wird die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mit Sitz in Nürnberg, die bisher 70 Prozent an der Media Control GfK International gehalten hatte, alleiniger Eigner des Unternehmens. Dieses bietet seit 2003 Marktforschung und Verkaufscharts von Büchern, Musik und Filmen an.

    Der Mutterkonzern Media Control verleiht unter anderem den Deutschen Medienpreis, den am Dienstag in Baden-Baden US-Schauspieler George Clooney (51) bekommt. Kögel erklärte der dpa: "Die Media Control bleibt bestehen und wird ihre jetzigen Aktivitäten in der Medienbeobachtung fortführen sowie neue Geschäftsmodelle entwickeln."/kre/DP/she

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu GfK SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GfK SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.11.2014GfK SE HoldDeutsche Bank AG
13.11.2014GfK SE HaltenBankhaus Lampe KG
13.11.2014GfK SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
12.11.2014GfK SE buyCommerzbank AG
12.11.2014GfK SE buyKepler Cheuvreux
13.11.2014GfK SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
12.11.2014GfK SE buyCommerzbank AG
12.11.2014GfK SE buyKepler Cheuvreux
22.08.2014GfK SE buyCommerzbank AG
15.08.2014GfK SE buyKelper Cheuvreux
14.11.2014GfK SE HoldDeutsche Bank AG
13.11.2014GfK SE HaltenBankhaus Lampe KG
12.11.2014GfK SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.08.2014GfK SE HoldDeutsche Bank AG
12.08.2014GfK SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.03.2006GfK underperformHypoVereinsbank
19.08.2005GfK Gewinne mitnehmenDer Aktionärsbrief
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GfK SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr GfK SE Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Minus -- Dow schließt nach Fed-Zinsentscheid deutlich stärker -- Russische Regierung verkauft Devisen wegen Rubelverfall -- Samsung, Philips, Fed-Sitzung im Fokus

Fed stimmt Märkte auf kommende Zinserhöhung ein. Präsidentenwahl in Griechenland geht in die zweite Runde. Blackberry will mit dem 'Classic' alte Fans zurückgewinnen. Coeure: Breiter Konsens im EZB-Rat für zusätzliche Maßnahmen. Commerzbank fällt wegen Russland-Sorgen ans DAX-Ende. Obama unterzeichnet Haushalt.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?