15.03.2013 08:26
Bewerten
 (0)

Kreise: EU will Banken mehr Zeit bei neuen Regeln für Steuergutschriften geben

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Europäische Banken bekommen möglicherweise mehr Zeit für die Umsetzung strengerer Regeln bei der Anrechnung von Steuergutschriften auf ihre Kapital-Puffer. Die Europäische Kommission plane, den Zeitraum für die Erfüllung der Regeln auf zehn Jahre zu verdoppeln, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am späten Donnerstagabend unter Berufung auf vier mit den Verhandlungen vertraute Personen.

    Das geplante internationale Regelwerk für Banken (Basel III) will Kreditinstitute daran hindern, latente Steuern oder Verlustvorträge für mehr als zehn Prozent ihrer Kapitalbasis zu nutzen. Einige europäische Regierungen hatten sich für eine Verlängerung der Fristen ausgesprochen. Sie hoffen, dass dadurch ausländische Banken ihre angeschlagenen europäischen Töchter stärken. Die Basel III-Regeln müssen von der EU in europäisches Recht umgesetzt werden. Die Kommission wollte die Nachricht nicht kommentieren.

    Steuergutschriften machen schon jetzt eigentlich nur rund 10 Prozent oder 105 Milliarden Euro der harten Kapitalbasis von Banken in Europa aus, wie aus den Ergebnissen des Stresstests der Europäischen Bankenaufsicht EBA vom Juli 2011 hervorgeht. Allerdings gibt es einige Institute, die die Quote deutlich überschreiten./enl/stb/fbr

Artikel empfehlen?
  • Relevant9
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
The Wall Street JournalWie Anshu Jain die Deutsche Bank retten willAufsichtsbehörden nehmen die Deutsche Bank unter Beschuss, Analysten rechnen mit weiteren Gewinnrückgängen - vor den Quartalszahlen ist die Lage des Geldhauses düster.
08:24 Uhr
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.07.2014Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
25.07.2014Deutsche Bank HoldWarburg Research
25.07.2014Deutsche Bank Holdequinet AG
23.07.2014Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
21.07.2014Deutsche Bank buyCitigroup Corp.
23.07.2014Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
21.07.2014Deutsche Bank buyCitigroup Corp.
18.07.2014Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
14.07.2014Deutsche Bank overweightHSBC
09.07.2014Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2014Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
25.07.2014Deutsche Bank HoldWarburg Research
25.07.2014Deutsche Bank Holdequinet AG
18.07.2014Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.07.2014Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2014Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
18.06.2014Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.05.2014Deutsche Bank SellGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2014Deutsche Bank UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
19.05.2014Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen