15.03.2013 13:15
Bewerten
 (0)

Kreise: Koalition will bei Manager-Gehältern Aktienrechtsnovelle nutzen

    BERLIN (dpa-AFX) - Die Koalition will die Position von Firmeneigentümern bei den Manager-Gehältern noch vor der Wahl stärken und dazu die bereits laufende Neufassung des Aktienrechts erweitern. In FDP-Kreisen hieß es am Freitag, die Aufwertung der Hauptversammlung könne an die kleine Aktienrechtsnovelle angehängt werden, die schon in erster Lesung im Bundestag beraten wurde. Union und FDP wollen festschreiben, dass künftig die Aktionäre in der Hauptversammlung jährlich über Gehaltssysteme des Topmanagements verbindlich abstimmen. Der Aufsichtsrat müsste sich daran halten. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unterstützt diesen Plan./tb/DP/kja

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Tsipras: Vorgezogene Neuwahlen nicht ausgeschlossen -- VW kassiert Verkaufsprognose -- Bayer mit Gewinnwachstum -- Twitter, HeidelbergCement, O2 im Fokus

Alphaform stellt Insolvenzantrag. Panasonic steigert Quartalsgewinn. Nissan profitiert von starker Nachfrage in Nordamerika und Europa. Porsche fährt erneut mehr Gewinn ein als Marke VW. Sky Deutschland senkt Verlust. Linde senkt Umsatzprognose. S&P droht Brasilien mit Herabstufung auf Ramsch. Osram profitiert von Einsparungen und dem schwachen Euro.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?