15.03.2013 13:15
Bewerten
 (0)

Kreise: Koalition will bei Manager-Gehältern Aktienrechtsnovelle nutzen

    BERLIN (dpa-AFX) - Die Koalition will die Position von Firmeneigentümern bei den Manager-Gehältern noch vor der Wahl stärken und dazu die bereits laufende Neufassung des Aktienrechts erweitern. In FDP-Kreisen hieß es am Freitag, die Aufwertung der Hauptversammlung könne an die kleine Aktienrechtsnovelle angehängt werden, die schon in erster Lesung im Bundestag beraten wurde. Union und FDP wollen festschreiben, dass künftig die Aktionäre in der Hauptversammlung jährlich über Gehaltssysteme des Topmanagements verbindlich abstimmen. Der Aufsichtsrat müsste sich daran halten. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unterstützt diesen Plan./tb/DP/kja

Heute im Fokus

DAX schließt knapp über 10.000 Punkten -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- VW-Aufwärtstrend in USA gestoppt -- Fresenius, RWE im Fokus

VW trauert wegen Suzuki verlorenen Jahren nach. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro. Apple und Cisco geben Kooperation bekannt.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kämpft derzeit um die 10.000-Punkte-Marke. Wo sehen Sie den DAX in einem Monat?