14.12.2012 16:13
Bewerten
 (0)

Krupp-Stiftungschef Beitz stärkt Cromme und Hiesinger den Rücken

    ESSEN (dpa-AFX) - Angesichts der Milliardenverluste bei ThyssenKrupp hat der Chef der Krupp-Stiftung, Berthold Beitz, der aktuellen Unternehmensspitze und dem Aufsichtsrat den Rücken gestärkt. "Cromme bleibt. Cromme und Hiesinger sind ein gutes Gespann", sagte der 99-jährige Firmenpatriarch dem "Handelsblatt" (Wochenendausgabe). In den vergangenen Wochen hatte es zunehmende Kritik am Aufsichtsratschef Gerhard Cromme wegen der Milliardenabschreibungen auf die neuen Stahlwerke in Brasilien und den USA gegeben. Ihm wurde mangelnde Aufsicht vorgeworfen.

 

    Beitz lobte auch die Arbeit des Vorstandschefs Heinrich Hiesinger, der seit zwei Jahren im Unternehmen ist und Thyssenkrupp einen scharfen Sparkurs verordnet hat. "Ich mit meinen fast 100 Jahren und 60 Jahren bei Krupp bin beeindruckt von der Entwicklung", sagte Beitz laut "Handelsblatt". Hiesinger mache eine sehr gute Arbeit.

 

    Cromme gilt als designierter Nachfolger von Beitz für den Vorsitz in der Kruppstiftung. Bei der 200-Jahr-Feier des Unternehmens Ende November vergangenen Jahres hatte Beitz seinen langjährigen Weggefährten Cromme so stark herausgehoben, dass viele Beobachter diesen Schluss zogen. Er wurde vom Unternehmen oder der Stiftung niemals dementiert. Die Kruppstiftung ist mit gut 25 Prozent der Anteile am Daxkonzern wichtigster Aktionär und hat maßgeblichen Einfluss auf die Unternehmenspolitik./rs/DP/she

 

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant5
  • Alle6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19:51 Uhrthyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
10:04 Uhrthyssenkrupp buyBaader Wertpapierhandelsbank
24.06.2016thyssenkrupp buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.06.2016thyssenkrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
17.06.2016thyssenkrupp buyHSBC
10:04 Uhrthyssenkrupp buyBaader Wertpapierhandelsbank
24.06.2016thyssenkrupp buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.06.2016thyssenkrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
17.06.2016thyssenkrupp buyHSBC
16.06.2016thyssenkrupp buyMerrill Lynch & Co., Inc.
19:51 Uhrthyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
07.06.2016thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
06.06.2016thyssenkrupp HaltenBankhaus Lampe KG
26.05.2016thyssenkrupp NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2016thyssenkrupp NeutralUBS AG
12.02.2016thyssenkrupp SellS&P Capital IQ
26.01.2016thyssenkrupp SellUBS AG
09.12.2015thyssenkrupp SellUBS AG
23.09.2015ThyssenKrupp ReduceKepler Cheuvreux
24.08.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen deutlich schwächer -- Könnte der Brexit doch noch ausfallen? -- K+S schockt mit Gewinneinbruch -- Easyjet, Deutsche Bank, Wirecard im Fokus

Großbritanniens Bonität herabgestuft. Wyser-Pratte steigt bei Stada ein. Fresenius-Chef übernimmt bei Nestle das Ruder. EU-Wettbewerbshüter genehmigen Starwood-Übernahme durch Marriott. Zweifel an Petition für zweites Referendum. Legendärer Investor George Soros hat angeblich nicht gegen das Pfund gewettet.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?