19.02.2013 09:06
Bewerten
 (0)

Kurierdienst Hermes will mit neuem Zustellservice DHL angreifen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurierdienst Hermes will die Deutsche Post DHL (Deutsche Post) bei der Lieferung an deutsche Privathaushalte bis 2015 überholen. Erreichen will Hermes dies mit einem neuen Zustellservice. "Unser Ziel ist es, einen Weg zu finden, dass unsere Kunden ihr Paket bekommen, wann und wohin sie es haben wollen", sagte Vorstandschef Hanjo Schneider dem "Handelsblatt". Der Umsatz soll um weitere 25 Prozent nach oben gehen. Helfen soll den Hamburgern von 2014 an der bessere Zustellservice, der zunächst in Ballungsgebieten starten soll.

 

    Bis dahin muss das Unternehmen die Abläufe flexibilisieren, Prozesse und Informationstechnologie anpassen. "Die Toleranz soll maximal ein bis zwei Stunden betragen", verspricht Schneider. Zudem will er verstärkt nach Feierabend zustellen. Die "letzte Meile" bis zur Haustür entscheidet über Wohl und Wehe von Paketdiensten: Während die Post vergangenes Jahr ihre Erträge im Paketgeschäft weiter steigerte, sah es bei Hermes mau aus. In der Otto-Konzernsparte "Service", die fast identisch ist mit der Firmentochter Hermes, halbierte sich im Geschäftsjahr 2011/12 der Betriebsgewinn auf 54 Millionen Euro.

 

    Der Handelsverband Deutschland geht davon aus, dass die Branche 2012 sieben Prozent der Erlöse online erwirtschaftet hat. Waren im Wert von 27,6 Milliarden Euro orderten die Deutschen im Netz - ein Plus von 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, so der Bundesverband des deutschen Versandhandels. Immer mehr Kunden kaufen im Internet, bestellen online Bücher, Fernseher und Schuhe - vor allem bei Händlern wie Amazon , Ebay (eBay) oder Zalando.

 

    "Wir rechnen auch zukünftig mit weiterem Wachstum", sagt Schneider, der gleichzeitig Service-Vorstand des Mutterkonzerns Otto-Gruppe ist. Hermes ist nach Umsatz des Jahres 2011 in Deutschland auf Platz vier hinter DHL, DPD, und UPS./stk/zb/fbr

 

 

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2016Deutsche Post buyequinet AG
21.04.2016Deutsche Post buyequinet AG
07.04.2016Deutsche Post buyBaader Wertpapierhandelsbank
30.03.2016Deutsche Post buyCommerzbank AG
24.03.2016Deutsche Post buyequinet AG
27.04.2016Deutsche Post buyequinet AG
21.04.2016Deutsche Post buyequinet AG
07.04.2016Deutsche Post buyBaader Wertpapierhandelsbank
30.03.2016Deutsche Post buyCommerzbank AG
24.03.2016Deutsche Post buyequinet AG
14.03.2016Deutsche Post HoldJefferies & Company Inc.
10.03.2016Deutsche Post HoldDeutsche Bank AG
09.03.2016Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
17.02.2016Deutsche Post HoldJefferies & Company Inc.
14.01.2016Deutsche Post NeutralUBS AG
10.03.2016Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
05.02.2016Deutsche Post KaufIndependent Research GmbH
26.01.2016Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
11.11.2015Deutsche Post SellS&P Capital IQ
11.11.2015Deutsche Post VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

Nikkei tiefrot -- Linde bekräftigt Prognose -- FCA wirft Deutscher Bank mangelhafte Kontrollen vor -- Halliburton bläst Baker-Hughes-Kauf ab -- Buffett verwöhnt Aktionäre mit starken Zahlen

Ölpreise geben nach. USA setzen Europa bei TTIP wohl massiv unter Druck. Geldregen für Yahoo-Chefin bei Kündigung nach Übernahme. EZB-Direktor Coeure - Aufgeben des Inflationsziels keine Option. Winterkorn ist Rentenkönig im VW-Konzern - 29 Millionen Euro Pension.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?