23.07.2012 11:30
Bewerten
 (0)

LEONI: Position als Technologieführer bei Lichtwellenleitern gestärkt

Nürnberg (www.aktiencheck.de) - Der Automobilzulieferer LEONI AG meldete am Montag, dass er seine technologische Spitzenposition im Bereich faseroptischer Leiter ausgebaut hat.

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, erwarb der führende Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien zum 2. Juli 2012 im Rahmen eines Asset Deals alle wesentlichen Wirtschaftsgüter der amerikanischen Richard Losch Inc., die auf Lösungen für Hochleistungslaser spezialisiert ist. LEONI wird die Aktivitäten der US-Firma in Bend (Oregon) fortführen und den bisherigen Geschäftsführer Richard Losch als technischen Direktor High Power Laser beschäftigen.

Das 1991 gegründete Unternehmen mit zwölf Mitarbeitern besitzt einzigartiges Fachwissen im Bereich hochpräziser Faserlösungen. Gründer Richard Losch hat sich international einen Ruf als zuverlässiger Partner erarbeitet, mit unerreichter Präzision faseroptische Stecker und Kabellösungen für Hochleistungslaser herzustellen, die in den Bereichen Industrie, Medizintechnik, Biotechnologie, Forschung und der Rüstungsindustrie eingesetzt werden. Die besonderen Fertigungsabläufe ermöglichen Produkte mit extrem niedrigen Toleranzwerten. Das Produktportfolio umfasst u.a. Hochleistungsstecker, konfektionierte Hochleistungskabel, die Herstellung und Konfektionierung spezieller, wassergekühlter Steckverbinder, die Fertigung von faseroptischen Leitungen für die Medizinindustrie sowie die Reparatur von Hochleistungskabeln.

Die Aktie von LEONI notiert derzeit mit einem Minus von 3,20 Prozent bei 29,52 Euro. (23.07.2012/ac/n/d)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu LEONI AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LEONI AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.12.2014LEONI kaufenDZ-Bank AG
05.12.2014LEONI kaufenBankhaus Lampe KG
18.11.2014LEONI VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.11.2014LEONI HoldDeutsche Bank AG
12.11.2014LEONI HoldCommerzbank AG
05.12.2014LEONI kaufenDZ-Bank AG
05.12.2014LEONI kaufenBankhaus Lampe KG
12.11.2014LEONI buyWarburg Research
12.11.2014LEONI kaufenDZ-Bank AG
11.11.2014LEONI buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.11.2014LEONI HoldDeutsche Bank AG
12.11.2014LEONI HoldCommerzbank AG
15.10.2014LEONI NeutralBNP PARIBAS
14.10.2014LEONI HoldCommerzbank AG
18.09.2014LEONI NeutralCredit Suisse Group
18.11.2014LEONI VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.11.2014LEONI ReduceKepler Cheuvreux
14.10.2014LEONI ReduceKepler Cheuvreux
13.08.2014LEONI ReduceKelper Cheuvreux
13.08.2014LEONI UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LEONI AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr LEONI AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?