27.12.2012 09:42
Bewerten
 (0)

Daimler will 2013 im Lkw-Geschäft an Vorjahresabsatz anknüpfen

LKW-Markt wird wachsen
Der weltgrößte Lkw-Hersteller Daimler sieht im kommenden Jahr gute Chancen, an die Absatzzahlen des Jahres 2012 "anknüpfen" zu können.
Insgesamt werde der globale Lkw-Markt nach Einschätzung von Experten leicht wachsen, wobei Daimler Trucks Marktanteile gewinnen wolle, teilte der Stuttgarter Konzern mit. Allerdings dürften Risikofaktoren wie die europäische Schuldenkrise oder staatliche Regulierungsmaßnahmen nicht unterschätzt werden, sagte Andreas Renschler, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für die Bereiche Trucks und Buses.

   Mittel- und langfristig bleibe die Lkw-Branche eine Wachstumsindustrie, Experten würden bis zum Jahr 2020 mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum des weltweiten Lkw-Marktes zwischen drei und vier Prozent rechnen. Daimler Trucks werde daran überproportional partizipieren.

   Im auslaufenden Jahr steigerte der Lkw-Hersteller seinen Absatz deutlich. Per Ende November stieg der Absatz der sechs Marken Mercedes-Benz, Fuso, Freightliner, Western Star, Thomas Built Buses und BharatBenz um 14 Prozent auf rund 424.000 Einheiten. Nach den elf Monaten wurde das Gesamtjahresvolumen aus dem Jahr 2011 von rund 426.000 Einheiten damit fast schon erreicht.

   Wachstumsträger für Daimler Trucks im zu Ende gehenden Jahr waren insbesondere die Märkte in Asien und in Nordamerika. Schwierig war dagegen der brasilianische Markt.

Dow Jones Newswires,  Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 03 18 AM EST 12-27-12

Bildquellen: Daimler
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.03.2015Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
05.03.2015Daimler kaufenIndependent Research GmbH
26.02.2015Daimler buyKepler Cheuvreux
25.02.2015Daimler OutperformCredit Suisse Group
19.02.2015Daimler HaltenDZ-Bank AG
05.03.2015Daimler kaufenIndependent Research GmbH
26.02.2015Daimler buyKepler Cheuvreux
25.02.2015Daimler OutperformCredit Suisse Group
18.02.2015Daimler buyKepler Cheuvreux
16.02.2015Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
05.03.2015Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
19.02.2015Daimler HaltenDZ-Bank AG
09.02.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
09.02.2015Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
05.02.2015Daimler market-performBernstein Research
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Daimler AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.500 Punkten -- Dow schließt etwas fester -- EZB startet Anleihenkäufe am 9. März -- BMW will i3 zum Apple Car weiterentwickeln -- adidas, Zalando, Continental im Fokus

USA starten dritte Auktion beschlagnahmter Silkroad-Bitcoins. Euro-Rettungsfonds-Chef sehr besorgt über Lage in Griechenland. Verschuldungsquote gehört zu den größten Problemen der Deutschen Bank. Russland spricht besorgt von ersten US-Soldaten in der Westukraine. Allianz-Chefvolkswirt fordert QE-Rabatt für Bundesbank.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?