17.01.2013 21:00
Bewerten
 (1)

LOT-Anwälte prüfen 'Dreamliner'-Verträge - wochenlanger Ausfall?

    WARSCHAU (dpa-AFX) - Die polnische Fluggesellschaft LOT prüft nach der Zwangspause ihrer "Dreamliner"-Maschinen die bestehenden Verträge mit dem Hersteller Boeing auch unter rechtlichen Aspekten. Auch über eine mögliche Entschädigung habe das Unternehmen am Donnerstagabend in einer Schaltkonferenz mit Boeing gesprochen, sagte LOT-Vizevorstand Tomasz Balcerzak im polnischen Nachrichtensender TVN 24. "Wir haben noch keine Reaktion darauf bekommen, lediglich Bedauern über die gegenwärtige Situation", sagte er.

 

    Boeing wolle am Freitagvormittag (Ortszeit) in Seattle der US-Luftfahrtbehörde drei Vorschläge zur Beseitigung der technischen Probleme mit den "Dreamlinern" machen, erläuterte Balcerzak. Die Maschinen müssten im günstigsten Fall einige Tage am Boden bleiben, fielen womöglich aber wochenlang aus. "Das für die Airlines finanziell günstigste Szenario eines mehrtägigen Ausfalls ist aber wenig wahrscheinlich", schränkte Balcerzak ein.

 

    LOT ist die bisher einzige europäische Flugggesellschaft, die zwei "Dreamliner" in ihrer Flotte hat./czy/DP/he

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Relevant2
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Ausschuss stimmt zu
Der Weg für die zweite Tranche der Anschubfinanzierung des Airbus-Langstreckenjets A350 XWB in Höhe von 623 Millionen Euro ist frei.
04.03.15
Emirates Airlines Sees Need for 100 to 200 Airbus A380s (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
04.03.15
Germany to Pay Airbus €623 Million in Loans (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) kaufenDZ-Bank AG
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) kaufenIndependent Research GmbH
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) kaufenDZ-Bank AG
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) kaufenIndependent Research GmbH
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
02.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
04.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.02.2015Airbus Group (ehemals EADS) HoldS&P Capital IQ
30.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) Equal-WeightMorgan Stanley
17.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) market-performBernstein Research
28.07.2014Airbus Group (ehemals EADS) market-performBernstein Research
18.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) UnderperformCredit Suisse Group
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
11.10.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.08.2011EADS underperformCredit Suisse Group
24.05.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group (ehemals EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Airbus Group (ehemals EADS) Analysen

Heute im Fokus

DAX in Grün erwartet -- adidas erleidet kräftigen Gewinnrückgang -- Continental fährt 2014 rund 2,4 Milliarden Euro Überschuss ein -- Klöckner & Co, RTL Group, Carrefour im Fokus

Größeres iPad von Apple verzögert sich bis Herbst. Deutsche Annington schafft Rekordgewinn. US-Pharmakonzern Abbvie vor Milliarden-Übernahme. Mehrere Länder wollen Mietpreisbremse schnell anwenden. IG Metall und VW zurren wohl neuen Haustarif fest.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?