26.02.2013 17:55
Bewerten
 (46)

Populist Grillo will mögliche Große Koalition behindern

Lähmung Italiens droht
Der Chef der populistischen italienischen Protestbewegung "Fünf Sterne", Beppe Grillo, will eine mögliche Große Koalition von Linken und Rechten im Parlament behindern.
"Gegen uns geht es nicht mehr", kündigte Grillo am Dienstag im Internet nach dem spektakulären Wahlerfolg seiner Bewegung an. Er wandte sich damit dagegen, als Notlösung aus dem Wahl-Patt eine Koalition der Bündnisse Pier Luigi Bersanis und Silvio Berlusconis ins Auge zu fassen. Diese würden vielleicht noch sieben, acht Monate fortfahren können, Unglück anzurichten, meinte er. Grillos Anti-Establishment-Bewegung wurde bei den Wahlen auf Anhieb die stärkste Partei im Abgeordnetenhaus in Rom./ka/DP/edh

ROM (dpa-AFX)

Bildquellen: maudanros / Shutterstock.com, Augusto Cabral / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Verlust -- Dow schließt kaum bewegt -- Griechen bitten IWF angeblich um Zahlungsaufschub -- Eurogruppe berät am Mittwoch weiter -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Fitch senkt Griechenland-Rating. Evotec enttäuscht: Alzheimer-Wirkstoffkandidat verfehlt wichtiges Ziel. Maschinenbauer Manz senkt Jahresprognosen. Airbus erhält Großauftrag aus China. Insider: Eurogruppe gibt Hellas keine Finanzhilfe für IWF-Tranche. Kion hat Kampf um Unicarriers vorerst verloren.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?