09.12.2012 16:25
Bewerten
 (0)

Lagarde warnt vor 'Fiskalklippe' in den USA

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat die USA vor den Folgen der sogenannten Fiskalklippe gewarnt. Falls Regierung und Opposition die anstehenden Haushaltsprobleme nicht bald lösen könnten, drohe im nächsten Jahr Null-Wachstum in den USA. Es handele sich um eine "echte Gefahr" mit Folgen für die gesamte Weltwirtschaft, sagte Lagarde dem TV-Sender CNN am Sonntag. Sie sei aber zuversichtlich, dass es eine Einigung geben werde.

 

    In den USA drohen massive Etatkürzungen und Steuererhöhungen in Höhe von 600 Milliarden Dollar (458 Milliarden Euro), die vom nächsten Jahr an automatisch in Kraft treten, falls sich Präsident Barack Obama und die oppositionellen Republikaner nicht bis zum Jahresende auf Alternativen einigen können. Obama und die Demokraten wollen aber unbedingt Steuererhöhungen für die Reichen, was die Republikaner ablehnen.

 

    Lagarde sprach sich für einen ausgewogenen Ansatz aus, der sowohl Einsparungen als auch höhere Einnahmen vorsehe. Die USA müssten auch ihre hohe Schulden langfristig in den Griff bekommen. "Eine umfassende Lösung ist besser als eine Schnellreparatur", sagte Lagarde./pm/DP/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen