04.06.2013 15:30
Bewerten
 (0)

Lebensmittelbranche profitiert von wachsendem Exportgeschäft

    BERLIN (dpa-AFX) - Die deutschen Lebensmittelhersteller setzen angesichts eines stagnierenden Inlandsgeschäftes immer stärker auf Exporte. Lebensmittel und Getränke "Made in Germany" seien international so gefragt wie nie zuvor, erklärte der Branchenverband BVE am Dienstag auf dem Außenwirtschaftstag in Berlin. Im vergangenen Jahr habe die Ernährungsindustrie Lebensmittel im Wert von knapp 54 Milliarden Euro exportiert. Die Ausfuhren machten mehr als 32 Prozent des Gesamtumsatzes aus und seien der wichtigste Wachstumsmotor der Branche. Deutschland sei drittgrößter Exporteur von Lebensmitteln weltweit./sl/DP/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Daimler drängt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern -- Milliardenfusion: Avago will Broadcom übernehmen

Moody's: Grexit wäre nicht folgenlos - Portugal gefährdet. Investmentziele: Warum Jim Rogers Russland, Nordkorea und China für interessant hält. EZB: Belastungen für andere Länder durch lange Griechen-Verhandlungen. Swatch will Smartwatch im August auf den Markt bringen. Pharma-Übernahmepoker: Mylan bringt Pfizer und Novartis ins Spiel.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?