27.12.2012 10:49
Bewerten
 (2)

EZB-Ratsmitglied sieht noch Spielraum für Zinssenkung

Leitzinssenkung
Die Europäische Zentralbank (EZB) hat nach den Worten von Ratsmitglied Luc Coene noch Spielraum für Anpassungen bei den Leitzinsen.
"Es gibt immer noch Raum weiterzugehen", sagte Coene in einem Interview mit der belgischen Zeitschrift Trends/Tendances. Es gebe noch eine Spanne, um über Zinssenkungen zu intervenieren.

   Coene betonte außerdem, dass die EZB an den Auflagen für Länder festhalten müsse, die Unterstützung über das Programm der EZB zum unbegrenzten Ankauf von Staatsanleihen (OMT) beantragen. "Wenn wir nachgeben, verliert die EZB jede Glaubwürdigkeit", sagte Coene, der Gouverneur der belgischen Notenbank ist. "Wir haben eine Linie gezogen und können und werden diese nicht überschreiten."

   Die ablehnende Haltung Deutschlands gegenüber Markteingriffen der EZB bezeichnete Coene als einen Fall "prinzipieller Opposition" und als nicht pragmatische Position. Früher oder später müsse eine größere Flexibilität gezeigt werden, um das Problem zu lösen.

Dow Jones Newswires (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 18 AM EST 12-27-12

Bildquellen: Jorg Hackemann / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?