24.06.2012 18:34
Bewerten
 (0)

Letzter Vorhang vor Schlecker fällt am Mittwochnachmittag

    EHINGEN (dpa-AFX) - Es ist der Termin, zu dem für Schlecker in Deutschland endgültig der Vorhang fällt: An diesem Mittwoch um 15.00 Uhr werden die letzten 2.800 noch verbliebenen Märkte geschlossen. Diesen Termin teilte das Unternehmen am Sonntag in Ehingen mit. 13.200 Beschäftigte verlieren damit ihren Job. Anfang Juni war der Entschluss gefallen, den Betrieb des einstigen Drogeriekönigs einzustellen.

 

    Für die letzten Tage will die insolvente Drogeriekette den Ausverkauf noch einmal mit Rabatten von 90 Prozent ankurbeln. Allerdings gab es in vielen Läden schon in den vergangenen Tagen nicht mehr viel Ware. Der Ausverkauf sei in den vergangenen Wochen sehr gut gelaufen, bestätigte das Unternehmen. Das Ringen um die Zukunft der Schlecker-Töchter IhrPlatz und Schlecker-XL ging unterdessen weiter./mhe/DP/mne

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow deutlich stärker -- Fed beendet Anleihekäufe -- Apple-Chef Tim Cook outet sich als schwul -- Lufthansa kassiert Prognose 2015 -- VW, Bayer, Linde im Fokus

EZB kauft ab November ABS. Kellogg's verkauft weniger Lebensmittel. Deutschland: Inflation weiter auf tiefstem Stand seit über vier Jahren. Mastercard profitiert weiter vom Konsumaufschwung. US-Wirtschaft wächst um 3,5 Prozent. Russland sieht Chance für Gas-Einigung.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?