23.05.2012 17:05
Bewerten
 (0)

Lieberknecht: kein neues Energieministerium nötig

    BERLIN/ERFURT (dpa-AFX) - Nach Ansicht von Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) braucht Deutschland kein eigenes Energieministerium. "Wir brauchen keine zusätzlichen Strukturen", sagte Lieberknecht am Mittwoch nach dem Energiegipfel in Berlin der Nachrichtenagentur dpa. Eine derartige Umstrukturierung würde zu viele Kräfte organisatorisch binden. Außerdem würden die ressortspezifischen Anliegen bereits im Kanzleramt zusammenfließen. EU-Kommissar Günther Oettinger hatte ein eigenständiges Energieressort in Berlin angeregt.

 

    Nach dem energiepolitischen Gespräch der Länderchefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte sich Lieberknecht zufrieden. "Es kann nicht Ziel einer solchen Runde sein, fachlich im Detail konkrete Ergebnisse zu erzielen, welchen Ausbau bringen wir jetzt wie in welchem Bundesland voran", sagte sie zu Kritik an dem Ausgang des Gipfeltreffens.

 

    Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) erklärte, der Energiegipfel im Kanzleramt habe gezeigt, dass die Mängelliste bei der Umsetzung der Energiewende immer länger werde. Die entscheidende Frage sei, wie das Kompetenzchaos in der Bundesregierung beseitigt und die Aktivitäten von Bund, Ländern und Energieversorgern besser koordiniert werden könnten./geh/DP/zb

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu E.ON AG (spons. ADRs)

  • Relevant
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON AG (spons. ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr E.ON AG (spons. ADRs) Analysen

EON Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX überspringt 11.500 Punkte -- Dow freundlich -- EZB: Leitzins bleibt auf Rekordtief -- EZB startet Anleihenkäufe am 9. März -- BMW, adidas, Zalando, Continental im Fokus

Fitschen erwartet neue Sparwelle bei Banken. Russland spricht besorgt von ersten US-Soldaten in der Westukraine. Allianz-Chefvolkswirt fordert QE-Rabatt für Bundesbank. Diamanten werden wohl in fünf Jahren knapp. Wer ist Giannis Varoufakis? - Ein Wirtschaftswissenschaftler wird Finanzminister.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?