18.03.2013 19:45
Bewerten
 (1)

Lissabon: Eine Zwangsabgabe in Portugal ausgeschlossen

    LISSABON (dpa-AFX) - Die Portugiesen müssen nach Worten von Zentralbankchef Carlos Costa für ihre Bankguthaben keine Zwangsabgabe wie auf Zypern befürchten. "Bei uns können die Anleger beruhigt und sicher sein", sagte der portugiesische Zentralbank-Gouverneur am Montag auf einer Konferenz in Santarém nördlich von Lissabon.

    Das Euro-Krisenland Portugal, das ebenso wie Griechenland und Irland von der EU Hilfen zur Sanierung seiner Staatsfinanzen erhalten hatte, verfüge über ein gefestigtes Bankensystem. "Die Anleger können darauf vertrauen, dass wir derzeit eines der stabilsten Finanzsysteme und eines mit den besten Kapitalreserven in Europa haben", betonte Costa. Die Zwangsabgabe auf Zypern sei nur für die Mittelmeerinsel beschlossen worden, weil diese einen Sonderfall darstelle. "Sie kann nicht auf andere Länder übertragen werden."/hk/DP/jkr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Merck stellt nach solidem Quartal nur vorsichtige Prognose -- Evonik profitiert von Preiserholung -- HP will Aruba Networks für 3 Milliarden Dollar kaufen

Gagfah zahlt vor Zusammengehen mit Annington wieder Dividende. RWE: Dividende soll stabil bleiben. Griechenland will kommenden Montag Reformvorschläge vorlegen. Spaniens Finanzminister: EU erwägt drittes Hilfspaket für Athen. Forbes'-Liste: Bill Gates bleibt reichster Mensch der Welt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?