22.01.2013 17:28
Bewerten
 (0)

Lissabon und Dublin wollen längere Kreditlaufzeiten

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Krisenländer Portugal und Irland wollen von ihren Geldgebern eine Verlängerung von Kreditlaufzeiten erreichen. Das bestätigte der irische Finanzminister und amtierende Vorsitzende der EU-Finanzminister, Michael Noonan, am Dienstag nach Beratungen in Brüssel. Beide Länder bekommen Hilfskredite der Europartner und des Internationalen Währungsfonds und sind nach Einschätzung der Eurogruppe auf einem guten Weg.

 

    Entscheidungen dazu wurden bisher nicht gefällt. Zunächst erwarten die Minister im März einen Bericht. "Die Verlängerung von Laufzeiten bei niedrigen Zinsen könnte die Tragfähigkeit der irischen (Staats-)Schuld verbessern", so Noonan. Die Bedienung der Schuld könnte sich verbilligen. Die Eurogruppe hatte Griechenland eine Verlängerung von Laufzeiten um 15 Jahre schon im vergangenen November zugestanden./amh/cb/DP/stk

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Dow in Rot -- Commerzbank peilt für 2015 Dividende an -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Tsipras erwartet Einigung mit Geldgebern -- Apple, Santander im Fokus

Ford-Gewinn sinkt - Verluste in Europa dauern an. T-Mobile US bleibt sich treu - Umsatz und Vertragskunden wachsen kräftig. Pfizer kappt Prognose. Standard Chartered verdient immer weniger - Enttäuschender Jahresauftakt. Ministerpräsident Weil wünscht sich Unterstützung von Piëch für VW. Panasonic steigert Gewinn.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?