28.11.2012 09:33
Bewerten
 (1)

Britischer Notenbank-Vize schließt weitere Anleihekäufe nicht aus

Lockerung der Geldpolitik
Der stellvertretende britische Notenbankchef Charles Bean hat angesichts der schwachen Konjunktur Großbritanniens eine weitere Lockerung der Geldpolitik nicht ausgeschlossen.
"Wir haben die Tür für weitere Anleihekäufe sicher nicht für immer geschlossen", sagte Bean am Dienstagabend vor Journalisten. Außerdem wäre es laut Bean falsch zu sagen, dass die Bank of England (BoE) die bisherigen Anleihekäufe als wirkungslos ansieht.

     Allerdings sei der Erfolg der Krisenmaßnahmen geringer ausgefallen als bei ähnlichen Aktionen im Jahr 2009, räumte Bean ein. Die geringere Durchschlagskraft der geldpolitischen Lockerung sei aber kein Grund, auf weitere Anleihekäufe zu verzichten. Seiner Einschätzung nach gibt es derzeit in Großbritannien allenfalls ein schwaches Wirtschaftswachstum. Im laufenden Quartal sei ein Schrumpfen des Bruttoinlandsprodukts nicht auszuschließen, sagte Bean.

    Bei der letzten Zinssitzung Anfang November hatte die BoE das Kaufprogramm für Anleihen unverändert bei 375 Milliarden Pfund belassen. Das Volumen ist aber bereits seit Ende Oktober ausgeschöpft worden, weswegen die Notenbank derzeit keine zusätzlichen Anleihekäufe tätigt.

    LONDON/FRANKFURT (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?