21.01.2013 16:33
Bewerten
 (0)

Lufthansa sehr fest nach Analystenkommentaren

Lufthansa-Aktie im Aufwind
Die Aktie der Lufthansa hat am Montag von mehreren sehr positiven Analystenkommentaren profitiert und kräftig zugelegt.
Am Nachmittag stieg das Papier der Lufthansa um zeitweise mehr als drei Prozent und setzte sich damit an die DAX-Spitze. Bereits seit Mitte des vergangenen Jahres befindet sich die Lufthansa-Aktie kontinuierlich auf Erholungskurs und legte seither um rund rund 80 Prozent zu.

    Für die Experten der Citigroup, der Credit Suisse und von Nomura, die an diesem Montag allesamt ihr Kursziel für das Papier anhoben, ist die Lufthansa ihr präferierter Wert unter den europäischen Fluggesellschaften. Alle empfehlen einen Kauf oder rechnen mit einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung des Papiers in den kommenden Monaten.

    Analyst Andrew Light von der US-Bank Citigroup hob das Kursziel für die Lufthansa-Aktie von 15,00 auf 18,00 Euro an und bekräftigte seine Einstufung "Buy". Zusammen mit Turkish Airlines zähle die Lufthansa zu seinen "Top Picks", schrieb er. Der Lufthansa-Titel sei am werthaltigsten, warte gleichzeitig mit den geringsten Risiken auf und das Unternehmen zahle zudem noch eine Dividende. Auch allgemein ist Light positiv gestimmt. Mit Blick auf den gesamten europäischen Luftfahrtsektor rechnet der Analyst mit einer mehrjährigen Gewinnerholung, die aber bereits weitgehend in den Aktienkursen berücksichtigt sei. In erster Linie begründete er seine positive Einstellung mit Faktoren wie etwa Kapazitätsdisziplin, aggressive Kostensenkungen sowie stabile Ölpreise.

  Auch für Analyst Neil Glynn von der Credit Suisse ist die Lufthansa-Aktie der bevorzugte Wert unter den großen europäischen Fluggesellschaften. Er hob das Kursziel von 14,15 Euro auf 18,05 Euro an und bekräftigte sein Votum "Outperform". Mit der Lufthansa-Aktie kann seines Erachtens am besten auf ein sich aufhellendes Marktvertrauen gesetzt werden. Seine Schätzung für das operative Ergebnis der Lufthansa in diesem Jahr liegt 28 Prozent über der durchschnittlichen Analystenschätzung. Die Bewertung der Aktie hält Glynn zudem für die attraktivste innerhalb der Branche. Allgemein sieht er das Jahr 2013 als wegweisend für Investoren an, um die Wahrscheinlichkeit von Erfolgen bei den Restrukturierungsanstrengungen der Fluggesellschaften zu überprüfen.

   Ebenfalls sehr positiv äußerte sich Analyst Andrew Evans vom japanischen Analysehaus Nomura. Er hob sein Kursziel für das Lufthansa-Papier von 15,50 auf 18,60 Euro an. Seine Einstufung lautet weiter "Buy". Die Gewinndynamik der europäischen Fluggesellschaften habe ihren Tiefpunkt erreicht und sollte im laufenden Jahr steigen, schrieb er in einer Branchenstudie. Dank der Kapazitätsdisziplin und der Nachfrage dürfte sich die Preisentwicklung verbessern. Dazu kämen die Restrukturierungspläne der großen Gesellschaften, damit verbundenes Sparpotenzial und die stabilen Treibstoffpreise. Die Lufthansa-Aktie ist auch sei sein bevorzugter Sektortitel. Über die Dividende könnten die Aktionäre von der besseren Entwicklung profitieren, schrieb er./ck/ag

FRANKFURT (dpa-AFX)

Die besten Airlines der Welt 2012

 

Platz 10: Malaysia Airlines

Den Auftakt zum Ranking macht Malaysia Airlines. Die größte malaysische Fluggesellschaft belegt Platz 10 in der Kategorie "World's Best Airline" der jährlich vergebenen World Airline Awards. Im Rennen um den Titel des besten Kabinenpersonals belegt Malaysia Airlines sogar den ersten Platz.

Quelle: http://www.worldairlineawards.com/ Bild: istock / Ermin Gutenberger

Bildquellen: Robert Sarosiek / Shutterstock.com, Jorg Hackemann / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Lufthansa AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.02.2016Deutsche Lufthansa buyCommerzbank AG
10.02.2016Deutsche Lufthansa kaufenIndependent Research GmbH
10.02.2016Deutsche Lufthansa buyequinet AG
10.02.2016Deutsche Lufthansa HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
09.02.2016Deutsche Lufthansa buyKepler Cheuvreux
10.02.2016Deutsche Lufthansa buyCommerzbank AG
10.02.2016Deutsche Lufthansa kaufenIndependent Research GmbH
10.02.2016Deutsche Lufthansa buyequinet AG
09.02.2016Deutsche Lufthansa buyKepler Cheuvreux
08.02.2016Deutsche Lufthansa buyKepler Cheuvreux
10.02.2016Deutsche Lufthansa HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
21.01.2016Deutsche Lufthansa HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
15.01.2016Deutsche Lufthansa Equal weightBarclays Capital
13.01.2016Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
12.01.2016Deutsche Lufthansa Equal weightBarclays Capital
03.02.2016Deutsche Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.02.2016Deutsche Lufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
11.01.2016Deutsche Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
20.11.2015Deutsche Lufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
12.11.2015Deutsche Lufthansa UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow mit Verlusten -- German Pellets kaufte vor Insolvenz E.ON-Kraftwerk -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale: Renditeziel in Gefahr -- Tesla, Twitter im Fokus

Euro-Finanzminister sehen Marktturbulenzen gelassen. Zahl der Fahrzeug-Rückrufe seit 2011 verdreifacht. Russland fordert Europa zu Ende der Sanktionen auf. Daimler-Vorstand wird wohl umgebaut. Industrieverband: Griechenland droht wieder die Zahlungsunfähigkeit. Ölpreise fallen deutlich - WTI nur knapp über 12-Jahrestief. Deutsche Post steigt stärker ins Reisegeschäft ein. Auch für die Fed gehören Negativzinsen in den Instrumenten-Kasten. Geschäft mit Luxus-Kosmetik treibt L'Oreal-Umsatz an.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?