21.02.2013 09:23
Bewerten
 (0)

Lufthansa-Chef signalisiert weitere Flugzeugbestellungen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Lufthansa (Deutsche Lufthansa) hat nach harten Einschnitten im Konzern und der Streichung der Dividende weitere Flugzeugbestellungen angedeutet. "Die jetzt verkündete Bestellung von 108 Flugzeugen für die Lang- und Mittelstrecken wird voraussichtlich bis Jahresende durch eine Bestellung von weiteren Langstreckenflugzeugen ergänzt", sagte Lufthansa-Chef Christoph Franz der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstag). Es sei dabei aber noch keine Entscheidung über konkrete Modelle gefallen. "Wir stehen mit Airbus und Boeing noch in Verhandlungen." Insgesamt erwarte die Lufthansa-Gruppe in den nächsten 12 Jahren die Auslieferung von 239 Flugzeugen. Das entspreche laut Listenpreis einem Bestellvolumen von 23 Milliarden Euro.

 

    Der Konzern hatte Mitarbeiter und Aktionäre am Dienstagabend mit harten Einschnitten geschockt. Im Zuge eines Sparprogramms will die Lufthansa ihre jährlichen Kosten bis 2015 um 1,5 Milliarden Euro senken. Der Vorstand will bis zum Jahr 2017 die Kölner Konzernzentrale schließen. Auch ein Standort in Schleswig-Holstein steht vor dem Aus und die Regionaltochter Cityline soll mit ihrer Zentrale möglicherweise nach München umziehen. Rund 1.200 Mitarbeiter wären insgesamt von dem Umbau betroffen. Zugleich sollen die Aktionäre auf eine Dividende verzichten. Stattdessen will die Lufthansa Milliarden Euro in neue Flugzeuge von Airbus und Boeing stecken und damit langfristig die "Ergebniserosion" beenden. Der operative Gewinn war im abgelaufenen Jahr um mehr als ein Drittel eingebrochen./jha/mmb/fbr

 

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.07.2014Deutsche Lufthansa kaufenDZ-Bank AG
31.07.2014Deutsche Lufthansa Holdequinet AG
31.07.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
31.07.2014Deutsche Lufthansa kaufenDZ-Bank AG
28.07.2014Deutsche Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
31.07.2014Deutsche Lufthansa kaufenDZ-Bank AG
31.07.2014Deutsche Lufthansa kaufenDZ-Bank AG
16.07.2014Deutsche Lufthansa overweightHSBC
11.07.2014Deutsche Lufthansa kaufenDZ-Bank AG
10.07.2014Deutsche Lufthansa buyUBS AG
31.07.2014Deutsche Lufthansa Holdequinet AG
31.07.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
28.07.2014Deutsche Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
25.07.2014Deutsche Lufthansa Holdequinet AG
25.07.2014Deutsche Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.07.2014Deutsche Lufthansa ReduceKelper Cheuvreux
17.09.2013Deutsche Lufthansa verkaufenIndependent Research GmbH
10.06.2013Deutsche Lufthansa verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2013Deutsche Lufthansa verkaufenIndependent Research GmbH
29.04.2013Deutsche Lufthansa verkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen