05.04.2012 19:10
Bewerten
 (0)

Lufthansa-Tochter AUA sucht neuen Firmennamen für Betriebsübergang

    WIEN (dpa-AFX/APA) - Die angeschlagene Lufthansa-Tochter (Deutsche Lufthansa) Austrian Airlines (AUA) sucht für den geplanten Betriebsübergang auf ihre Regionaltochter Tyrolean einen neuen Firmennamen. Wie ein AUA-Sprecher am Donnerstag der österreichischen dpa-AFX-Partneragentur APA bestätigte, läuft bei der Wirtschaftskammer eine markenrechtliche Prüfung für einen neuen Namen: Erste Vorschläge lauten auf "Austrian Flight Operation" oder "Austrian Airlines Flight Operation". Es gebe aber auch andere Namensvorschläge im Haus. Die "Marke" AUA steht allerdings nicht zur Disposition. Der AUA-Vorstand versichert auch, dass Schriftzug und Flugnummern die selben bleiben würden.

 

    Das Thema steht bereits auf der Tagesordnung für die Aufsichtsratssitzung am 19. April, die der APA vorliegt. "Tyrolean Airways Tiroler Luftfahrt GesmbH" (mit dem wenig verbreiteten Markennamen "Austrian Arrows") werde die jetzige "Austrian Airlines AG" nach einem solchen Betriebsübergang jedenfalls nicht heißen.

 

    Bei der Sitzung in knapp zwei Wochen soll der Aufsichtsrat auch über den Betriebsübergang selbst entscheiden. Die chronisch defizitäre AUA will mit mit dem Schritt ihre Sanierungsziele erreichen. Das Management will die Piloten künftig nach dem billigeren Tyrolean-Tarifvertrag bezahlen. Weil sich die Betroffenen wehren, sieht das Management den Betriebsübergang als einzig möglichen Weg.

 

    Tyrolean ist im AUA-Konzern mittlerweile kein kleiner Regionalflieger mehr, sondern fliegt Ziele in ganz Europa an. Mehr als jeder zweite Flug der AUA-Gruppe wird von der Tyrolean durchgeführt./rf/itz/APA/stw/ck

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Lufthansa AG

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:36 UhrDeutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
22.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenDZ-Bank AG
22.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
22.10.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
21.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
22.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
20.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
14.10.2014Deutsche Lufthansa buyCitigroup Corp.
13.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
07.10.2014Deutsche Lufthansa kaufenDZ-Bank AG
12:36 UhrDeutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
22.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenDZ-Bank AG
22.10.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
21.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
20.10.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
09.09.2014Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
08.08.2014Deutsche Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
18.07.2014Deutsche Lufthansa ReduceKelper Cheuvreux
17.09.2013Deutsche Lufthansa verkaufenIndependent Research GmbH
10.06.2013Deutsche Lufthansa verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt klar über 9.000 Punkten -- Dow deutlich im Plus -- Gute Konjunkturdaten in Eurozone -- Daimler-Gewinn zieht an -- GM, Twitter, Credit Suisse, Unilever, FMC, AT&T, Boeing im Fokus

Karstadt will wohl sechs Häuser schließen. Rhön-Klinikum kommt mit Aktienrückkauf langsam. Ölpreise nach starken US-Daten deutlich gestiegen. US-Fluggesellschaften bleiben im Aufwind. Streit der Verlage mit Google nicht beendet. Allianz-Chef Diekmann soll Aufsichtsrat bei Fresenius werden.
Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?