11.03.2013 13:26
Bewerten
 (0)

Lufthansa im Februar: Weniger Fluggäste, vollere Flieger

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Lufthansa (Deutsche Lufthansa) ist im Februar erneut mit weniger, aber besser gefüllten Flugzeugen abgehoben. Die Zahl der Passagiere bei Lufthansa und ihren Töchtern Germanwings, Swiss und Austrian Airlines ging dabei im Jahresvergleich um 1,5 Prozent auf 6,6 Millionen zurück, wie Europas größte Fluggesellschaft am Montag in Frankfurt mitteilte. Weil das Management das Flugangebot noch deutlich stärker gekürzt hatte, verbesserte sich die Auslastung der Maschinen um zwei Prozentpunkte auf 73,7 Prozent. Das Preisumfeld sei stabil geblieben, hieß es.

    Die Frachtflugtochter Lufthansa Cargo bekam unterdessen das chinesische Neujahrsfest zu spüren. Weil das Fest in diesem Jahr in den Februar fiel, ging die beförderte Fracht- und Luftpostmenge um 12,9 Prozent auf 125.000 Tonnen zurück. Da sich das Unternehmen mit einem gekappten Flugangebot auf das Ereignis eingestellt hatte, verbesserte sich die Auslastung der Frachträume hingegen allerdings um 1,1 Prozentpunkte auf 72,1 Prozent./stw/fbr

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Lufthansa AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.12.2014Deutsche Lufthansa buyS&P Capital IQ
16.12.2014Deutsche Lufthansa buyCommerzbank AG
11.12.2014Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
11.12.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
11.12.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
16.12.2014Deutsche Lufthansa buyS&P Capital IQ
16.12.2014Deutsche Lufthansa buyCommerzbank AG
11.12.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
10.12.2014Deutsche Lufthansa buyUBS AG
10.12.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
11.12.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
11.12.2014Deutsche Lufthansa HaltenDZ-Bank AG
10.12.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
04.12.2014Deutsche Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
03.12.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
11.12.2014Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
10.11.2014Deutsche Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
31.10.2014Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
27.10.2014Deutsche Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
09.09.2014Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Deutsche Lufthansa AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Zuschlag erwartet -- BAIC-Börsengang: Aktie startet mit angezogener Handbremse -- Japans Notenbank lässt Geldpolitik unverändert -- Nike mit mehr Gewinn - Erwartungen übertroffen

Talanx kauft in Chile zu. Steuereinnahmen weiter im Plus - Ministerium: Wirtschaft zieht an. Merkel: Sanktionsaufhebung nur bei Fortschritten in Ukraine. Air France-KLM senkt Prognose erneut. Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt. Oracle-Aktionäre auf Wolke sieben dank starkem Cloud-Geschäft.

Themen in diesem Artikel

Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?