13.03.2013 19:19
Bewerten
 (0)

Lufthansa verlängert Vertrag von Passage-Vorstand Spohr

   Die Lufthansa hat den Chef für das wichtige Passage-Geschäft länger an sich gebunden. Deutschlands größte Airline verlängerte den Vertrag mit Carsten Spohr um weitere fünf Jahre, wie die Deutsche Lufthansa AG mitteilte. Er wurde bis Dezember 2018 bestellt.

   Die Deutsche Lufthansa AG hatte im vergangenen Jahr auf den massiven Wettbewerbsdruck reagiert und das Effizienzprogramm Score gestartet. Mit umfangreichen Einsparungen soll das operative Ergebnis im Jahr 2015 um 1,5 Milliarden Euro verbessert werden. Auch Spohrs Ressort muss einen beträchtlichen Beitrag leisten. Zuletzt hatte die Airline angekündigt, einen Teil der Kurz- und Mittelstreckenflüge abseits der Drehkreuze nur noch von der Günstig-Tochter Germanwings anzubieten.

   Spohr steht seit mehr als 20 Jahren in Diensten der Lufthansa. Seit Januar 2011 verantwortet er den Bereich Passage, zuvor war er Chef der Frachttochter Lufthansa Cargo.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/mgo/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   March 13, 2013 13:49 ET (17:49 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 49 PM EDT 03-13-13

Nachrichten zu Deutsche Lufthansa AG

  • Relevant1
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Paritätisches Joint Ventures
Die Lufthansa und MTU Aero Engines wollen demnächst bei der Instandhaltung von Triebwerken in einem gemeinschaftlichen Unternehmen zusammenarbeiten.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.02.2017Deutsche Lufthansa ReduceCommerzbank AG
15.02.2017Deutsche Lufthansa VerkaufenDZ BANK
07.02.2017Deutsche Lufthansa buySociété Générale Group S.A. (SG)
03.02.2017Deutsche Lufthansa buyOddo Seydler Bank AG
02.02.2017Deutsche Lufthansa ReduceCommerzbank AG
07.02.2017Deutsche Lufthansa buySociété Générale Group S.A. (SG)
03.02.2017Deutsche Lufthansa buyOddo Seydler Bank AG
18.11.2016Deutsche Lufthansa buyOddo Seydler Bank AG
03.11.2016Deutsche Lufthansa kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.10.2016Deutsche Lufthansa buyCitigroup Corp.
27.01.2017Deutsche Lufthansa HoldHSBC
17.01.2017Deutsche Lufthansa Equal weightBarclays Capital
10.01.2017Deutsche Lufthansa Equal weightBarclays Capital
01.12.2016Deutsche Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2016Deutsche Lufthansa NeutralUBS AG
16.02.2017Deutsche Lufthansa ReduceCommerzbank AG
15.02.2017Deutsche Lufthansa VerkaufenDZ BANK
02.02.2017Deutsche Lufthansa ReduceCommerzbank AG
31.01.2017Deutsche Lufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2017Deutsche Lufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Dow um Nulllinie -- Abschreibungen belasten Bayer -- ifo-Index steigt überraschend -- RWE: Hohe Abschreibungen vermiesen Bilanz -- Fresenius, thyssenkrupp im Fokus

US-Banken begleiten angeblich Saudi Aramco an die Börse. Jay-Z legt Risikokapitalfonds auf. Wirecard-Aktie bricht nach Bericht rund sechs Prozent ein. Furcht vor dem Euro-Zerfall: Wer sind die größten Wackelkandidaten? Esprit kommt operativ voran. TOM TAILOR will in Markenpflege und Online-Handel investieren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So haben sich Apple, SAP, Zalando und Co. entwickelt
Jetzt durchklicken
Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Wer verzeichnet den höchsten Umsatz?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Allianz840400
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Wirecard AG747206
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276