13.11.2012 20:51
Bewerten
 (0)

Lufthansa will sich von einigen Amadeus-Aktien trennen

   Die Deutsche Lufthansa AG macht ihre Beteiligung am Reisebuchungsabwickler Amadeus IT Holding teilweise zu Geld. Die Frankfurter Airline bietet Investoren 3,61 Prozent der Amadeus-Aktien zum Verkauf an, wie Lufthansa mitteilte. Die 16,2 Millionen Aktien haben zum Börsenkurs einen Wert von gut 300 Millionen Euro. Nach der Transaktion würde Lufthansa noch vier Prozent halten. Auch Air France gibt einen kleinen Anteil an Amadeus ab.

   Lufthansa begründete den Verkauf der als Finanzbeteiligung betrachteten Anteile damit, auf diese Weise ihre Liquiditätsposition stärken zu können. Die verbleibenden Anteile sollen in den Lufthansa-Pensionsfonds übertragen werden. Lufthansa war bis zum Jahr 2004 mit 18,3 Prozent an dem Reisebuchungsabwickler. Damals hatten sich die Airline schon von einem Großteil der Papiere getrennt. Nach der guten Kursentwicklung von Amadeus-Aktien wird nun ein weiterer Anteil zu Geld gemacht.

   --Kirsten Bienk hat zu diesem Artikel beigetragen

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   November 13, 2012 14:20 ET (19:20 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 20 PM EST 11-13-12

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Deutsche Lufthansa AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.08.2016Deutsche Lufthansa HaltenBankhaus Lampe KG
15.08.2016Deutsche Lufthansa ReduceCommerzbank AG
12.08.2016Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
08.08.2016Deutsche Lufthansa HoldDeutsche Bank AG
03.08.2016Deutsche Lufthansa VerkaufenIndependent Research GmbH
02.08.2016Deutsche Lufthansa buyequinet AG
21.07.2016Deutsche Lufthansa buyequinet AG
12.07.2016Deutsche Lufthansa buyequinet AG
07.07.2016Deutsche Lufthansa buyUBS AG
06.07.2016Deutsche Lufthansa buyequinet AG
15.08.2016Deutsche Lufthansa HaltenBankhaus Lampe KG
08.08.2016Deutsche Lufthansa HoldDeutsche Bank AG
29.07.2016Deutsche Lufthansa NeutralUBS AG
29.07.2016Deutsche Lufthansa HaltenBankhaus Lampe KG
28.07.2016Deutsche Lufthansa Equal weightBarclays Capital
15.08.2016Deutsche Lufthansa ReduceCommerzbank AG
12.08.2016Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
03.08.2016Deutsche Lufthansa VerkaufenIndependent Research GmbH
03.08.2016Deutsche Lufthansa ReduceHSBC
03.08.2016Deutsche Lufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Dow stabil erwartet -- Apple soll bis zu 13 Milliarden Euro Steuern in Irland nachzahlen - Irland widerspricht -- VW-Chef: Lieferstreit hat Folgen -- Evonik im Fokus

So witzig nimmt Microsoft Apples MacBook Air aufs Korn. Wen nehmen aktivistische Investoren nach STADA ins Visier?. Wirecard-Aktie legt nach Analystenlob kräftig zu. Sprit-Skandal bei Mitsubishi weitet sich aus. Facebook will Nutzer Sicherheitscheck auslösen lassen.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?