07.05.2012 13:03
Bewerten
(0)

MÄRKTE EUROPA/Furcht vor Athener Chaos belastet Börsen

   FRANKFURT (Dow Jones)--Das sich abzeichnende Chaos nach den griechischen Parlamentswahlen lastet am Montagmittag auf den Kursen an Europas Aktienmärkten. Gute Konjunkturdaten aus Deutschland bremsen die Talfahrt allerdings merklich. Bei dem Urnengang am Wochenende haben mit der konservativen Nea Demokratia und der sozialdemokratischen Pasok die beiden großen zu den Verpflichtungen der Rettungspakete für Athen stehenden Parteien die Mehrheit verloren. Der Chef der Nea Demokratia, Antonis Samaras, muss in den kommenden drei Tagen eine Regierung bilden und benötigt neben der Pasok einen weiteren Partner.

   Allerdings haben die anderen fünf im Parlament vertretenen Parteien zumindest Änderungen an den Hilfspaketen von Internationalem Währungsfonds, EU-Kommission und Europäischer Zentralbank verlangt. Die Niederlage von Nicolas Sarkozy, zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zuletzt der Motor bei der Durchsetzung einer verschärften Haushaltsdisziplin im Euroraum, schockt die Börsianer nicht mehr, zu klar hatten die Umfragen zuletzt den Sieg des gegen das vermeintliche Berliner Spardiktat wetternden Francois Hollande prognostiziert.

   Athener Aktienindex bricht ein

   Der Euro-Stoxx-50 verliert gegen 12.25 Uhr noch 0,5 Prozent auf 2.238 Punkte, für den Stoxx-50 geht es um 0,1 Prozent auf 2.367 Punkte nach unten. Besonders herb fallen die Verluste erwartungsgemäß in Athen aus, wo der Leitindex um gut 8 Prozent einbricht. Dabei werden vor allem die Papiere der Banken verkauft, für Alpha Bank geht es um 18,6 Prozent nach unten, Eurobank büßen 15,4 Prozent ein. Gleichzeitig steigt die Rendite der zehnjährigen griechischen Staatsanleihen um rund 180 Basispunkte, umgekehrt markieren die als sicherer Hafen geltenden deutschen Bund-Futures mit 142,44 Prozent ein neuerliches Allzeithoch.

   Der Euro fiel angesichts der abermaligen Zweifel am Sparwillen in Hellas zunächst unter die wichtige Unterstützung von 1,30 Dollar, erholte sich anschließend aber wieder. Stützend wirken sich dabei unter anderem die besser als erwartet ausgefallenen Zahlen zum deutschen Auftragseingang aus. So zogen die Orders im März um satte 2,2 Prozent binnen Monatsfrist an, Volkswirte hatten lediglich eine Zunahme um 0,5 Prozent erwartet.

   Roche leiden unter eingestelltem Test für Cholesterinsenker

   Aus Sektorperspektive stehen europaweit vor allem Zykliker unter Abgabedruck, Chemiewerte geben im Schnitt um 0,8 Prozent nach, Automobiltitel um 0,6 Prozent. Der Index der Pharmawerte leidet unter den Kursverlusten beim Schwergewicht Roche, für das es um 3,5 Prozent nach unten geht. Der schweizerische Pharmagigant hat eine klinische Studie mit dem Cholesterinsenker Dalcetrapib wegen mangelnder Wirksamkeit eingestellt. In das Produkt hatten die Baseler große Hoffnung gesetzt. Es sollte zu den Blockbustern mit einem Umsatz von mehr als 1 Milliarde Dollar jährlich aufrücken.

INDEX Stand +-% Euro-Stoxx-50 2.240,35 -0,36% Stoxx-50 2.368,42 -0,07% DAX 6.509,12 -0,80% FTSE Feiertagsbedingt kein Handel CAC 3.153,64 -0,26% EUREX Stand +-Ticks Bund-Future 142,15 +7

DEVISEN zuletzt '+/- % Mo, 8.25 Uhr Fr, 17.55 Uhr EUR/USD 1,3036 0,22% 1,3008 1,3088 EUR/JPY 104,0685 0,27% 103,7859 104,5038 EUR/CHF 1,2012 -0,01% 1,2013 1,2012 USD/JPY 79,8300 0,04% 79,8020 79,8475 GBP/USD 1,6173 0,18% 1,6144 1,6146 DJG/jej/gos

   (END) Dow Jones Newswires

   May 07, 2012 06:33 ET (10:33 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 33 AM EDT 05-07-12

Nachrichten zu Roche Holding AG Sponsored American Deposit Receipt Repr 1/2 NVTGSh

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Roche Holding AG Sponsored American Deposit Receipt Repr 1/2 NVTGSh

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Roche Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
Air Berlin plcAB1000
adidas AGA1EWWW
Amazon906866
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Coca-Cola Co.850663