24.12.2012 09:15
Bewerten
 (0)

MÄRKTE EUROPA/Ruhiger Handel vor Weihnachten erwartet

Von Thomas Rossmann Mit einer leicht positiven Tendenz werden die europäischen Aktienmärkte zu Beginn des Handels am Montag erwartet. Die Umsätze dürften allerdings aufgrund der anstehenden Weihnachtsfeiertage niedrig bleiben. In Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Italien bleiben die Börsen wegen Heiligabend geschlossen. In Spanien, Frankreich, den Niederlanden und in London findet lediglich ein verkürzter Handel statt. Impulse von Konjunkturseite sind ebenfalls Mangelware, es stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf der Agenda. Leicht stützend könnten sich die recht positiven Vorgaben aus Asien auswirken. Zudem dürften die Märkte auf jede weitere Entwicklung zur Vermeidung der Fiskalklippe in den USA reagieren.

   Im Fokus dürften der Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti und seine gleichzeitige Bereitschaft zur Führung einer neugewählten Regierung stehen. Monti hatte seinen Rücktritt am Freitag eingereicht, nachdem ihm die Partei des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi die Unterstützung entzogen hatte. Allerdings beabsichtige er nicht, sich für die Parlamentswahl im Februar aufstellen zu lassen. Vielmehr zieht Monti in Erwägung, die Regierungsverantwortung zu übernehmen, würde er von der gewählten Mehrheit gefragt.

   Unternehmensnachrichten sind dünn gesät. Im Blickpunkt dürfte unter anderem die London Stock Exchange (LSE) stehen. Der Börsenbetreiber hat die Angebotsfrist für die geplante Übernahme der LCH.Clearnet bis zum 31. Januar 2013 verlängert. Die LSE bietet 15 Euro je Aktie für einen Mehrheitsanteil von bis zu 60 Prozent.

   Im Fokus könnten auch die Bankenwerte stehen. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hatte am Freitag darauf hingewiesen, dass die französischen Banken möglicherweise eine höhere Kapitaldecke benötigen.

=== DEVISEN zuletzt +/- % 0.00 Uhr Fr, 17.44 Uhr EUR/USD 1,3194 +0,1% 1,3179 1,3165 EUR/JPY 111,2978 +0,1% 111,1904 110,7546 EUR/CHF 1,2083 +0,0% 1,2078 1,2072 USD/JPY 84,3550 -0,0% 84,3760 84,1300 GBP/USD 1,6180 +0,1% 1,6157 1,6154 === Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros (END) Dow Jones Newswires

   December 24, 2012 02:44 ET (07:44 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 44 AM EST 12-24-12

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?