24.12.2012 09:15
Bewerten
 (0)

MÄRKTE EUROPA/Ruhiger Handel vor Weihnachten erwartet

Von Thomas Rossmann Mit einer leicht positiven Tendenz werden die europäischen Aktienmärkte zu Beginn des Handels am Montag erwartet. Die Umsätze dürften allerdings aufgrund der anstehenden Weihnachtsfeiertage niedrig bleiben. In Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Italien bleiben die Börsen wegen Heiligabend geschlossen. In Spanien, Frankreich, den Niederlanden und in London findet lediglich ein verkürzter Handel statt. Impulse von Konjunkturseite sind ebenfalls Mangelware, es stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf der Agenda. Leicht stützend könnten sich die recht positiven Vorgaben aus Asien auswirken. Zudem dürften die Märkte auf jede weitere Entwicklung zur Vermeidung der Fiskalklippe in den USA reagieren.

   Im Fokus dürften der Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti und seine gleichzeitige Bereitschaft zur Führung einer neugewählten Regierung stehen. Monti hatte seinen Rücktritt am Freitag eingereicht, nachdem ihm die Partei des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi die Unterstützung entzogen hatte. Allerdings beabsichtige er nicht, sich für die Parlamentswahl im Februar aufstellen zu lassen. Vielmehr zieht Monti in Erwägung, die Regierungsverantwortung zu übernehmen, würde er von der gewählten Mehrheit gefragt.

   Unternehmensnachrichten sind dünn gesät. Im Blickpunkt dürfte unter anderem die London Stock Exchange (LSE) stehen. Der Börsenbetreiber hat die Angebotsfrist für die geplante Übernahme der LCH.Clearnet bis zum 31. Januar 2013 verlängert. Die LSE bietet 15 Euro je Aktie für einen Mehrheitsanteil von bis zu 60 Prozent.

   Im Fokus könnten auch die Bankenwerte stehen. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hatte am Freitag darauf hingewiesen, dass die französischen Banken möglicherweise eine höhere Kapitaldecke benötigen.

=== DEVISEN zuletzt +/- % 0.00 Uhr Fr, 17.44 Uhr EUR/USD 1,3194 +0,1% 1,3179 1,3165 EUR/JPY 111,2978 +0,1% 111,1904 110,7546 EUR/CHF 1,2083 +0,0% 1,2078 1,2072 USD/JPY 84,3550 -0,0% 84,3760 84,1300 GBP/USD 1,6180 +0,1% 1,6157 1,6154 === Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros (END) Dow Jones Newswires

   December 24, 2012 02:44 ET (07:44 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 44 AM EST 12-24-12

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?