03.02.2013 10:00
Bewerten
 (1)

KuKa: Jahreszahlen am Dienstag

KuKa: Jahreszahlen am Dienstag
MDAX-Wert mit Zahlen
Vor einer Woche wurde Kuka-Chef Till Reuter vom Münchner Finanzen Verlag zum „Unternehmer des Jahres“ gekrönt, am Dienstag stehen vorläufige Unternehmenszahlen für 2012 auf der Agenda.
von Jörg Bernhard

Diese dürften – nimmt man die Aktienperformance der vergangenen 12 Monate als Indiz – recht ordentlich ausfallen. So verteuerte sich der MDAX-Wert Kuka während dieses Zeitraums um beeindruckende 76 Prozent. Bereits bei der Bekanntgabe der Neunmonatszahlen gab es wenig Grund zum Mäkeln. Beim Auftragsstand wurde mit 1,487 Milliarden Euro das Vorjahresniveau um 22,3 Prozent übertroffen, die Umsatzerlöse erhöhten sich um 26,5 Prozent auf 1,307 Milliarden Euro und das Nettoergebnis hat sich mit 42,4 Millionen Euro sogar mehr als verdoppelt. Die gute Entwicklung während der ersten neun Monate nahm das Management zum Anlass, den bisherigen Ausblick zu konkretisieren. Im Geschäftsjahr 2012 sollen Umsätze in Höhe von 1,65 Milliarden Euro erzielt und dabei eine EBIT-Marge von über sechs Prozent eingefahren werden. Diese Vorgaben gilt es am Dienstag zu schlagen.

Optimismus der Analysten lässt nach

Der Optimismus der Analysten konnte in den vergangenen 12 Monaten mit der Performance der Aktie allerdings nicht Schritt halten. Innerhalb dieses Zeitraums nahm die Zahl der Kaufempfehlungen von zehn auf vier ab, während die neutralen Halte-Empfehlungen bei sechs stagnierten. Und auch die prognostizierten Kursziele hauen einen nicht gerade vom Hocker. Seit Anfang Oktober erfasste finanzen.net insgesamt vier Kaufempfehlungen, deren Kursziele den aktuellen Aktienkurs um 0,5 Prozent (Nomura), 0,5 Prozent (Morgan Stanley), 8,9 Prozent (UBS) bzw. 13,9 Prozent (Goldman Sachs) übertrafen. Gefragt nach seinen Erwartungen für 2013 meinte Unternehmenschef Reuter in einem Interview mit Euro am Sonntag: „Wir haben mit 6.000 Robotern für VW den bisher größten Einzelauftrag gemeldet. BMW hat 2.500 Roboter geordert, mit Daimler haben wir eine strategische Partnerschaft. Ich sehe derzeit keine Schwäche in unseren Auftragsbüchern. In China ¬haben wir mit Great Wall den ersten Auftrag eines chinesischen Auto¬bauers reingeholt. Wenn es der erste wagt, werden andere folgen. Für 2013 habe ich ein gutes Gefühl“.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu KUKA AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu KUKA AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.10.2014KUKA HoldKepler Cheuvreux
06.10.2014KUKA HaltenIndependent Research GmbH
01.10.2014KUKA kaufenNATIONAL-BANK
01.10.2014KUKA HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.09.2014KUKA VerkaufenDZ-Bank AG
01.10.2014KUKA kaufenNATIONAL-BANK
26.09.2014KUKA buyCommerzbank AG
22.09.2014KUKA buyCitigroup Corp.
02.09.2014KUKA kaufenNATIONAL-BANK
02.09.2014KUKA buyCommerzbank AG
08.10.2014KUKA HoldKepler Cheuvreux
06.10.2014KUKA HaltenIndependent Research GmbH
01.10.2014KUKA HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2014KUKA HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.08.2014KUKA HoldDeutsche Bank AG
26.09.2014KUKA VerkaufenDZ-Bank AG
26.09.2014KUKA Reduceequinet AG
26.09.2014KUKA SellWarburg Research
12.08.2014KUKA VerkaufenDZ-Bank AG
08.08.2014KUKA VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KUKA AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- US-Börsen leicht im Plus -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

Apple will Beats-Musik-App in iTunes aufgehen lassen. Deutsche Bank leidet unter Rückstellungen. S&P hebt Bonitätsnote von Zypern an. Ryanair-Chef unterschreibt für fünf weitere Jahre. FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Die öffentliche Verschwendung

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?