03.02.2013 10:00
Bewerten
(1)

KuKa: Jahreszahlen am Dienstag

MDAX-Wert mit Zahlen: KuKa: Jahreszahlen am Dienstag | Nachricht | finanzen.net
KuKa: Jahreszahlen am Dienstag
MDAX-Wert mit Zahlen
Vor einer Woche wurde Kuka-Chef Till Reuter vom Münchner Finanzen Verlag zum „Unternehmer des Jahres“ gekrönt, am Dienstag stehen vorläufige Unternehmenszahlen für 2012 auf der Agenda.
von Jörg Bernhard

Diese dürften – nimmt man die Aktienperformance der vergangenen 12 Monate als Indiz – recht ordentlich ausfallen. So verteuerte sich der MDAX-Wert Kuka während dieses Zeitraums um beeindruckende 76 Prozent. Bereits bei der Bekanntgabe der Neunmonatszahlen gab es wenig Grund zum Mäkeln. Beim Auftragsstand wurde mit 1,487 Milliarden Euro das Vorjahresniveau um 22,3 Prozent übertroffen, die Umsatzerlöse erhöhten sich um 26,5 Prozent auf 1,307 Milliarden Euro und das Nettoergebnis hat sich mit 42,4 Millionen Euro sogar mehr als verdoppelt. Die gute Entwicklung während der ersten neun Monate nahm das Management zum Anlass, den bisherigen Ausblick zu konkretisieren. Im Geschäftsjahr 2012 sollen Umsätze in Höhe von 1,65 Milliarden Euro erzielt und dabei eine EBIT-Marge von über sechs Prozent eingefahren werden. Diese Vorgaben gilt es am Dienstag zu schlagen.

Optimismus der Analysten lässt nach

Der Optimismus der Analysten konnte in den vergangenen 12 Monaten mit der Performance der Aktie allerdings nicht Schritt halten. Innerhalb dieses Zeitraums nahm die Zahl der Kaufempfehlungen von zehn auf vier ab, während die neutralen Halte-Empfehlungen bei sechs stagnierten. Und auch die prognostizierten Kursziele hauen einen nicht gerade vom Hocker. Seit Anfang Oktober erfasste finanzen.net insgesamt vier Kaufempfehlungen, deren Kursziele den aktuellen Aktienkurs um 0,5 Prozent (Nomura), 0,5 Prozent (Morgan Stanley), 8,9 Prozent (UBS) bzw. 13,9 Prozent (Goldman Sachs) übertrafen. Gefragt nach seinen Erwartungen für 2013 meinte Unternehmenschef Reuter in einem Interview mit Euro am Sonntag: „Wir haben mit 6.000 Robotern für VW den bisher größten Einzelauftrag gemeldet. BMW hat 2.500 Roboter geordert, mit Daimler haben wir eine strategische Partnerschaft. Ich sehe derzeit keine Schwäche in unseren Auftragsbüchern. In China ¬haben wir mit Great Wall den ersten Auftrag eines chinesischen Auto¬bauers reingeholt. Wenn es der erste wagt, werden andere folgen. Für 2013 habe ich ein gutes Gefühl“.

Nachrichten zu KUKA AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu KUKA AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2017KUKA buyUBS AG
13.09.2016KUKA HoldHSBC
08.08.2016KUKA VerkaufenDZ BANK
04.08.2016KUKA buyS&P Capital IQ
04.08.2016KUKA HoldHSBC
27.04.2017KUKA buyUBS AG
04.08.2016KUKA buyS&P Capital IQ
18.05.2016KUKA accumulateequinet AG
04.05.2016KUKA buySociété Générale Group S.A. (SG)
04.05.2016KUKA buySociété Générale Group S.A. (SG)
13.09.2016KUKA HoldHSBC
04.08.2016KUKA HoldHSBC
03.08.2016KUKA HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
03.08.2016KUKA HoldCommerzbank AG
03.08.2016KUKA HoldBaader Wertpapierhandelsbank
08.08.2016KUKA VerkaufenDZ BANK
22.07.2016KUKA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.07.2016KUKA UnderperformJefferies & Company Inc.
08.07.2016KUKA VerkaufenDZ-Bank AG
05.07.2016KUKA SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KUKA AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow Jones leicht im Plus -- ifo-Index auf Allzeithoch -- Hausdurchsuchungen bei Daimler -- Lufthansa-Chef kritisiert Fraport -- KION, KWS Saat, VW, Grammer im Fokus

Glencore wohl an US-Kornhändler Bunge interessiert. USA verklagen Fiat Chrysler wegen angeblicher Abgasmanipulation. Bitcoin mit neuem Rekord: Was steckt wirklich hinter der Rally?. Zalando-Aktie überwinden erstmals 42-Euro-Marke. MorphoSys-Aktie auf Hoch seit Oktober 2015. Vivendi schließt Teilverkauf von Universal Music nicht aus. Intesa Sanpaolo spürt Belebung in krisengeschüttelter Branche.

Top-Rankings

KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
KW 20: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett aktuell im Depot
Die Top-Positionen von Warren Buffett (März 2017)
Bestbezahlte Praktikantenstellen
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Das verdienen die Chefs der Notenbanken
Wie hoch sind ihre Gehälter?
Aktion Frühjahrsputz: Die unsinnigsten Subventionen der Bundesregierung
So werden Steuergelder verschwendet
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
Allianz840400
AlibabaA117ME
Amazon.com Inc.906866
BASFBASF11
Nordex AGA0D655
Nokia Oyj (Nokia Corp.)870737