25.02.2013 12:41
Bewerten
 (0)

MOBIL-MESSE/ROUNDUP: Ericsson und SAP arbeiten beim Internet der Dinge zusammen

    BARCELONA (dpa-AFX) - Ericsson (Telefon AB LMEricsson (B)) und SAP wollen gemeinsam das Internet der Dinge vorantreiben. Der schwedische Netzwerkausrüster und das größte deutsche Software-Unternehmen stellten dazu auf der Fachmesse Mobile World Congress (MWC) in Barcelona eine Vertriebspartnerschaft vor. Die beiden Marktführer in ihren jeweiligen Bereichen wollen mit Hilfe von Netzbetreibern schlüsselfertige Lösungen für die Internet-Kommunikation von Maschine zu Maschine (M2M) anbieten. Dabei geht es um die automatische Datenübermittlung von Industriemaschinen und Automaten aller Art. Diese Verbindung von Gegenständen über das Netz wird als Internet der Dinge bezeichnet.

    Die Technik gilt als besonders zukunftsträchtig. Ericsson-Vorstandschef Hans Vestberg schätzte das weltweite Umsatzvolumen mit M2M-Lösungen auf mehr als 200 Milliarden Dollar (150 Milliarden Euro) im Jahr 2017. Bis 2020 werde es 50 Milliarden vernetzte Geräte geben, sagte Vestberg am Montag in Barcelona.

    Für SAP erklärte Vorstandssprecher Jim Hagemann Snabe, beide Unternehmen wollten gemeinsam die Hindernisse überwinden, die bislang eine schnelle Umsetzung von M2M-Lösungen in Unternehmen verzögerten. Es gehe um einen möglichst einfachen Zugang zur mobilen Vernetzung von Geräten aller Art. Das Schlagwort M2M beschäftigt die Mobilfunkbranche seit ein bis zwei Jahren. Viele Beobachter erwarten, dass die Technik in diesem oder im nächsten Jahr in Fahrt kommt. Einige Experten sprechen von einer neuen postindustriellen Revolution mit entsprechend großen Auswirkungen auf Gesellschaft und Arbeitswelt.

    "Alles wird miteinander vernetzt und wird intelligent, nicht nur die Telefone", sagte Vestberg. In diesem Jahr werde es erstmals mehr Menschen geben, die das Internet mobil nutzten als über eine feste Verbindung daheim am Computer. "Mehr als 90 Prozent der Weltbevölkerung werden bis 2018 einen mobilen Anschluss haben", sagte der Ericsson-Chef. Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse aber werde bis dahin mit 9,3 Milliarden die Weltbevölkerung übersteigen. Das schwedische Unternehmen erwartet, dass sich der Smartphone-Boom weiter beschleunigt - schon in diesem Jahr werde jedes zweite verkaufte Handy mit der fortgeschrittenen Technik für Internet-Anwendungen aller Art ausgestattet sein./pz/DP/stb

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.08.2014SAP SE OutperformBernstein Research
21.07.2014SAP SE HoldWarburg Research
21.07.2014SAP SE kaufenDZ-Bank AG
18.07.2014SAP SE kaufenDZ-Bank AG
18.07.2014SAP SE buyCitigroup Corp.
18.08.2014SAP SE OutperformBernstein Research
21.07.2014SAP SE kaufenDZ-Bank AG
18.07.2014SAP SE kaufenDZ-Bank AG
18.07.2014SAP SE buyCitigroup Corp.
18.07.2014SAP SE buyUBS AG
21.07.2014SAP SE HoldWarburg Research
18.07.2014SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.07.2014SAP SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.07.2014SAP SE NeutralBNP PARIBAS
17.07.2014SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.12.2012SAP underperformCheuvreux SA
16.11.2012SAP underperformCheuvreux SA
24.10.2012SAP underperformCheuvreux SA
24.10.2012SAP underperformCheuvreux SA
12.10.2012SAP underperformCheuvreux SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Wall Street uneins -- Air Berlin: Zusammenlegung von Töchtern kein Thema -- Fed-Chefin Yellen bleibt bei Zinserhöhung vage -- Microsoft, RWE, eBay im Fokus

Lufthansa droht Pilotenstreik. Draghi fordert wachstumsfreundlichere Politik. WTO verurteilt Argentiniens Importbeschränkungen. Bundeskartellamt leitet kein Missbrauchsverfahren gegen Google ein. Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen. Rocket Internet sichert sich weiteren Aktionär.
Wo wohnt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen