28.04.2012 13:00
Bewerten
 (0)

SAP: Angst vor steigendem US-Einfluss

SAP: Angst vor steigendem US-Einfluss
Machtverschiebung
Bei den deutschen Beschäftigten des Softwarekonzerns SAP wächst erneut die Angst vor einer schleichenden Machtverschiebung in die USA.
€uro am Sonntag

von Thomas Schmidtutz, Euro am Sonntag

„Mit der Erweiterung der Zuständigkeiten von Führungskräften, die in den USA ­ihren Sitz haben, wird das Kräfte­verhältnis innerhalb des Vorstands stark verändert“, heißt es in einem Rundschreiben des SAP-Betriebsrats. Man werde diese Entwicklung kritisch verfolgen „und — sofern erforderlich — mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dazu beitragen, die Bedeutung des Standorts Deutschland zu gewährleisten“, heißt es in der Mail.

SAP hatte vor gut einer Woche die Gründung eines Global Managing Board ankündigt. Es soll das Tagesgeschäft steuern. Dem Gremium sollen neben den Vorständen auch weitere führende Manager angehören. Als erstes Mitglied berief der Konzern den US-Amerikaner Bob Enslin. Enslin gilt als enger Gefolgsmann von SAP-Co-Chef Bill McDermott, der vor seiner Berufung in den Konzernvorstand selbst lange Jahre das US-Geschäft verantwortet hatte. Daneben hatte der Konzern zuletzt auch den Dänen Lars Dalgaard in den Vorstand berufen. Der Gründer des inzwischen von SAP übernommenen Software­spezialisten SuccessFactors soll das Cloud-Geschäft ankurbeln und verbringt ebenfalls einen Großteil seiner Zeit in den USA. Von den inzwischen sechs SAP-Vorständen stammen mit Finanzchef Werner Brandt und dem für Service und Support zuständigen Gerhard Oswald noch zwei Mitglieder aus Deutschland.

In den vergangenen Jahren hatte es bei den deutschen Beschäftigten wiederholt Befürchtungen vor ­einem schleichenden Bedeutungsverlust in Walldorf gegeben. So hatte die Berufung von Shai Agassi zum Technikvorstand 2002 für Unruhe gesorgt. Agassi hatte die Entwicklung aus den USA gesteuert. In Walldorf kam das nicht gut an.

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.02.2016SAP SE buyCommerzbank AG
05.02.2016SAP SE HoldKepler Cheuvreux
05.02.2016SAP SE HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
05.02.2016SAP SE OutperformBernstein Research
05.02.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
08.02.2016SAP SE buyCommerzbank AG
05.02.2016SAP SE OutperformBernstein Research
05.02.2016SAP SE buyBaader Wertpapierhandelsbank
27.01.2016SAP SE buyBaader Wertpapierhandelsbank
26.01.2016SAP SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.02.2016SAP SE HoldKepler Cheuvreux
05.02.2016SAP SE HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
25.01.2016SAP SE HaltenDZ-Bank AG
25.01.2016SAP SE Mkt PerformFBR Capital
25.01.2016SAP SE HoldKepler Cheuvreux
05.02.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
01.02.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
25.01.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
13.01.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
25.11.2015SAP SE ReduceOddo Seydler Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?