04.01.2013 13:34
Bewerten
(0)

China-Schwäche trübt Daimlers Rekordabsatz 2012

Mageres Plus: China-Schwäche trübt Daimlers Rekordabsatz 2012 | Nachricht | finanzen.net
Mageres Plus
Eine enttäuschende Entwicklung auf dem Automarkt der Zukunft trübt den Rekordabsatz des Autobauers Daimler für das Jahr 2012.
Weltweit verkauften die Stuttgarter 1,42 Millionen Pkw und damit 4,5 Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2011, der Chinaabsatz schwächelte jedoch. In dem künftig wohl wichtigsten Automarkt China reichte es für Daimler nur zu einem mageren Plus von 1,5 Prozent auf 196.000 Wagen - und damit deutlich weniger als bei der direkten Konkurrenz im Oberklasse-Segment.

    Denn BMW wuchs schon bis November um fast 38 Prozent auf 296.000 Autos, die Volkswagen-Tochter Audi legte um knapp 31 Prozent auf mehr als 370.000 Fahrzeuge zu. Dagegen brach bei Daimler der China-Absatz im Dezember sogar um fast ein Fünftel ein. Mit einem eigenen China-Vorstand und der Zusammenlegung der zuvor getrennten zwei Vertriebsorganisationen will Daimler die Lücke zur Konkurrenz schließen.

    Trotz des Rückstandes im bevölkerungsreichsten Land der Erde zeigte sich Konzern-Chef Dieter Zetsche mit der 2012er-Bilanz "sehr zufrieden" und ist optimistisch für das neue Jahr. Auch weil die neue A-Klasse in immer mehr Ländern verfügbar sein wird. "Das alles wird uns in den kommenden Monaten weiter Rückenwind geben", sagte Zetsche. Bislang habe es 90.000 Vorbestellungen für den Kompaktwagen gegeben. Die neue B-Klasse verkaufte sich bereits so gut wie in keinem Jahr zuvor.

    Rettungsanker für Daimler war vor allem der sich schnell erholende US-Markt: Hier legten die Stuttgarter mit ihren Marken Mercedes-Benz und Smart 2012 um knapp 12 Prozent zu. Dagegen stagnierte der Absatz in Westeuropa, wo die Nachfrage durch die Auswirkungen der Staatsschuldenkrise im vergangenen Jahr kräftig eingebrochen war. Bis 2020 will Daimler an Audi und BMW vorbeiziehen und zur Nummer eins in der Oberklasse werden.

STUTTGART (dpa-AFX)
Bildquellen: ben bryant / Shutterstock.com, olgaru79 / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.06.2017Daimler OutperformBernstein Research
14.06.2017Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
14.06.2017Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
13.06.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.06.2017Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
19.06.2017Daimler OutperformBernstein Research
14.06.2017Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
12.06.2017Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
12.06.2017Daimler OutperformBernstein Research
26.05.2017Daimler OutperformBernstein Research
14.06.2017Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2017Daimler HoldHSBC
08.06.2017Daimler HoldKepler Cheuvreux
24.05.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
24.05.2017Daimler NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.06.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.04.2017Daimler UnderperformJefferies & Company Inc.
27.04.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.04.2017Daimler UnderperformJefferies & Company Inc.
07.04.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen wenig verändert -- Commerzbank erwartet Verlust im 2. Quartal -- Toshiba fliegt aus Japans Leitindex Nikkei 225 -- Allianz, AIB, Volkswagen im Fokus

Harley-Davidson prüft Kauf der Audi-Tochter Ducati. Tesla plant erstes Werk in China. RWE schüttet Sonderdividende an Aktionäre aus. Wechsel in der Infineon-Geschäftsführung. Verschärfte Golf-Krise bringt Katars Landeswährung zum Absturz. ZUMTOBEL mit Gewinnsprung und Umsatzrückgang.

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
Allianz840400
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
AURELIUSA0JK2A
Amazon.com Inc.906866
Deutsche Telekom AG555750