28.08.2012 06:07
Bewerten
 (1)

Porsche-Chef: Kein neues Einstiegsmodell geplant

Markenimage wichtiger
Porsche hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach der Sportwagenbauer ein neues, preisgünstiges Einstiegsmodell plane.
"Wir müssten dieses Fahrzeug dann unterhalb vom Boxster positionieren. Natürlich auch preislich und damit stellt sich immer die Frage, wie das eine Marke verträgt", sagte Vorstandschef Matthias Müller der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). "Da uns die Gefahr, die Marke negativ zu beeinflussen, zu groß erscheint, verfolgen wir dieses Projekt aktuell nicht weiter." Müller bestätigte aber, dass es zuvor entsprechende Gedanken gegeben habe. Gleichzeitig bekräftigte er Planspiele, mit einem neuen Modell in der Preisklasse zwischen 250.000 und 850.000 Euro Ferrari anzugreifen. Falls es dazu kommt, würde der Wagen wahrscheinlich im Stammwerk Stuttgart-Zuffenhausen gebaut.

   OSNABRÜCK (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/lightkey
Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Aber Wachstum schwächeltPorsche erzielt zweistelliges UmsatzplusDer Sportwagenbauer Porsche konnte auf das Halbjahr gesehen seinen Umsatz zweistellig steigern, das Wachstumstempo schwächte sich im zweiten Quartal jedoch ab.
30.07.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Porsche

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.07.2014Porsche UnderperformBNP PARIBAS
02.06.2014Porsche NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.05.2014Porsche HoldWarburg Research
27.05.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
22.05.2014Porsche HaltenIndependent Research GmbH
20.05.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.04.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.04.2014Porsche OutperformBernstein Research
07.04.2014Porsche buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.03.2014Porsche buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.06.2014Porsche NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.05.2014Porsche HoldWarburg Research
22.05.2014Porsche HaltenIndependent Research GmbH
07.04.2014Porsche market-performBernstein Research
03.04.2014Porsche neutralIndependent Research GmbH
17.07.2014Porsche UnderperformBNP PARIBAS
27.05.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
16.05.2014Porsche ReduceKelper Cheuvreux
15.05.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
17.04.2014Porsche UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen