09.01.2013 21:44
Bewerten
 (0)

Marks & Spencer: Umsatzrückgang im Schlussquartal 2012

London (www.aktiencheck.de) - Die Marks & Spencer Group, der größte Bekleidungshändler in Großbritannien, gab am Mittwoch bekannt, dass das Unternehmen im Schlussquartal 2012 einen Umsatzrückgang ausweisen musste.

Laut Unternehmensangaben sanken die vergleichbaren UK-Umsätze (ohne Mehrwertsteuer) in den 13 Wochen zum 29. Dezember 2012 um 1,8 Prozent. Dabei stiegen die Umsätze im Food-Bereich um 0,3 Prozent, während sie im Bereich General Merchandise um 3,8 Prozent fielen.

Wie der Konzern weiter mitteilte, erwartet er weiterhin ein schwieriges Umfeld, in dem der Druck auf das verfügbare Einkommen der Konsumenten im Jahr 2013 weiter zunehmen sollte.

Die Aktie der Marks & Spencer Group gewann in London 0,38 Prozent auf 371,00 Pence. (09.01.2013/ac/n/a)

Nachrichten zu Marks & Spencer plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Marks & Spencer plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.09.2013MarksSpencer kaufenHSBC
27.08.2013MarksSpencer kaufenCitigroup Corp.
02.07.2013MarksSpencer haltenHSBC
01.07.2013MarksSpencer haltenBernstein
01.07.2013MarksSpencer kaufenUBS AG
05.09.2013MarksSpencer kaufenHSBC
27.08.2013MarksSpencer kaufenCitigroup Corp.
01.07.2013MarksSpencer kaufenUBS AG
30.05.2013MarksSpencer kaufenUBS AG
22.05.2013MarksSpencer kaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
02.07.2013MarksSpencer haltenHSBC
01.07.2013MarksSpencer haltenBernstein
13.06.2013MarksSpencer haltenBernstein
29.05.2013MarksSpencer haltenBernstein
22.05.2013MarksSpencer haltenCitigroup Corp.
12.04.2013MarksSpencer verkaufenExane-BNP Paribas SA
19.03.2013MarksSpencer verkaufenCheuvreux SA
18.03.2013MarksSpencer verkaufenExane-BNP Paribas SA
14.12.2012MarksSpencer underperformExane-BNP Paribas SA
07.11.2012MarksSpencer underperformExane-BNP Paribas SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Marks & Spencer plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Marks & Spencer plc Analysen

Meistgelesene MarksSpencer News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere MarksSpencer News

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- Dow im Minus -- Apples Autopläne: Werden die Verhandlungen mit BMW wieder aufgenommen? -- Continental hebt Prognose an -- Evonik, Toyota im Fokus

FC Bayern verlängert Sponsorenvertrag mit Anteilseigner Audi. EU erlaubt Pfizer Übernahme von Hospira unter Auflagen. Schwaches Autogeschäft verunsichert BMW-Anleger. Fuchs Petrolub enthüllt Kaufpreis für SFR Lubricants. Ölpreise starten Erholungsversuch nach rasanter Talfahrt. Unternehmer Friedhelm Loh hat strategisches Interesse an KlöCo. Gläubiger ringen mit Athen um heikle Privatisierungen. Lufthansa besorgt sich eine halbe Milliarde am Kapitalmarkt.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?