03.05.2012 13:45
Bewerten
 (4)

Ist Daimler ein Übernahmekandidat?

Marktgerüchte
Seit geraumer Zeit eilt der deutsche Automobil-Konzern Daimler von einem Rekord zum anderen. Nun machen einige Gerüchte die Runde, dass die Gesellschaft eventuell einen Übernahme-Kandidaten darstellen könnte.
Immerhin gibt es Spekulationen, dass der Hauptaktionär des Unternehmens, welcher in Abu Dhabi beheimatet ist, eventuell seine Anteile veräußern könnte. Der Investor hält Presseberichten zufolge neun Prozent an dem Autobauer. Denn der Haupt-Anteilseigner konnte seinen Gewinn aus den Aktien der Stuttgarter innerhalb weniger Jahre mal eben verdoppeln. Daimler, die über liquide Mittel in Höhe von circa zehn Milliarden Euro verfügen, sind mit einer Marktkapitalisierung von gerade mal 45 Milliarden Euro sicherlich für einige Unternehmen eine Überlegung wert.

Vor allem Asiaten als Interessenten gehandelt


Vor allem asiatische Gesellschaften könnten möglicherweise Interesse bezüglich einer Übernahme des Konzerns bekunden. Denn immerhin handelt es sich bei dem Unternehmen um einen Premium-Hersteller. Und dessen Fahrzeuge sind aufgrund der Liebe zum europäischen Lebensstil vor allem in China äußerst gefragt. Aber auch die Deutsche Bank sowie JP Morgan hatten kürzlich mitgeteilt, dass sie über Derivate Zugriff auf etwa 28 Prozent des Aktienkapitals der Stuttgarter haben. Aufgrund dessen ergreift der Konzern derzeit verschiedene Maßnahmen, um eine mögliche Übernahme zu erschweren beziehungsweise zu verhindern.

Sicherlich stellt Daimler grundsätzlich einen potenziellen Übernahme-Kandidaten dar. Aufgrund der hervorragenden Geschäfts-Ergebnisse ist die Gesellschaft für diverse Unternehmen hochinteressant. Ob die Stuttgarter auf längere Sicht allerdings eine Übernahme  verhindern kann, bleibt derzeit abzuwarten.

Stuttgart 03.05.2012 (www.emfis.com)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.01.2015Daimler kaufenIndependent Research GmbH
23.01.2015Daimler overweightHSBC
22.01.2015Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2015Daimler overweightBarclays Capital
21.01.2015Daimler HaltenDZ-Bank AG
23.01.2015Daimler kaufenIndependent Research GmbH
23.01.2015Daimler overweightHSBC
22.01.2015Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2015Daimler overweightBarclays Capital
20.01.2015Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
21.01.2015Daimler HaltenDZ-Bank AG
20.01.2015Daimler NeutralUBS AG
14.01.2015Daimler market-performBernstein Research
12.01.2015Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
12.01.2015Daimler NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Daimler AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX in Rot gestartet -- Tsipras kündigt nach Wahlsieg Ende der "desaströsen Sparpolitik" an -- EZB schließt Beteiligung an Schuldenerlass für Griechenland aus -- SAP, Fresenius im Fokus

British-Airways-Mutter IAG legt für Aer Lingus noch eine Schippe drauf. Japan mit Rekorddefizit in Handelsbilanz. Weidmann stimmte gegen EZB-Staatsanleihekäufe und Mersch dafür. Air Berlin will 14 Airbus A320 von Alitalia kaufen. Italiens Notenbankchef für Gemeinschaftshaftung bei QE. Ukraine will mit Kreditgebern sprechen.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?