03.05.2012 13:45
Bewerten
 (4)

Ist Daimler ein Übernahmekandidat?

Marktgerüchte
Seit geraumer Zeit eilt der deutsche Automobil-Konzern Daimler von einem Rekord zum anderen. Nun machen einige Gerüchte die Runde, dass die Gesellschaft eventuell einen Übernahme-Kandidaten darstellen könnte.
Immerhin gibt es Spekulationen, dass der Hauptaktionär des Unternehmens, welcher in Abu Dhabi beheimatet ist, eventuell seine Anteile veräußern könnte. Der Investor hält Presseberichten zufolge neun Prozent an dem Autobauer. Denn der Haupt-Anteilseigner konnte seinen Gewinn aus den Aktien der Stuttgarter innerhalb weniger Jahre mal eben verdoppeln. Daimler, die über liquide Mittel in Höhe von circa zehn Milliarden Euro verfügen, sind mit einer Marktkapitalisierung von gerade mal 45 Milliarden Euro sicherlich für einige Unternehmen eine Überlegung wert.

Vor allem Asiaten als Interessenten gehandelt


Vor allem asiatische Gesellschaften könnten möglicherweise Interesse bezüglich einer Übernahme des Konzerns bekunden. Denn immerhin handelt es sich bei dem Unternehmen um einen Premium-Hersteller. Und dessen Fahrzeuge sind aufgrund der Liebe zum europäischen Lebensstil vor allem in China äußerst gefragt. Aber auch die Deutsche Bank sowie JP Morgan hatten kürzlich mitgeteilt, dass sie über Derivate Zugriff auf etwa 28 Prozent des Aktienkapitals der Stuttgarter haben. Aufgrund dessen ergreift der Konzern derzeit verschiedene Maßnahmen, um eine mögliche Übernahme zu erschweren beziehungsweise zu verhindern.

Sicherlich stellt Daimler grundsätzlich einen potenziellen Übernahme-Kandidaten dar. Aufgrund der hervorragenden Geschäfts-Ergebnisse ist die Gesellschaft für diverse Unternehmen hochinteressant. Ob die Stuttgarter auf längere Sicht allerdings eine Übernahme  verhindern kann, bleibt derzeit abzuwarten.

Stuttgart 03.05.2012 (www.emfis.com)

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant2
  • Alle6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Euro am Sonntag
Daimler meldet Rekorde bei Umsatz, Gewinn sowie Dividende, doch die Börse hadert mit dem Ausblick. Die Premiummarke wird aber auch 2016 kaum an Strahlkraft verlieren.
11:04 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:01 UhrDaimler overweightBarclays Capital
09:56 UhrDaimler buySociété Générale Group S.A. (SG)
09:46 UhrDaimler buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.02.2016Daimler buyGoldman Sachs Group Inc.
08.02.2016Daimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10:01 UhrDaimler overweightBarclays Capital
09:56 UhrDaimler buySociété Générale Group S.A. (SG)
09:46 UhrDaimler buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.02.2016Daimler buyGoldman Sachs Group Inc.
08.02.2016Daimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.02.2016Daimler neutralMorgan Stanley
08.02.2016Daimler NeutralBNP PARIBAS
04.02.2016Daimler HoldKepler Cheuvreux
03.02.2016Daimler NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
02.02.2016Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2015Daimler SellUBS AG
26.05.2015Daimler SellUBS AG
16.03.2015Daimler SellUBS AG
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Nikkei bricht um über 5 Prozent ein -- TUI verringert operativen Verlust -- Henkel-Chef sieht finanziellen Spielraum für Zukäufe -- Deutsche Bank betont Zahlungsfähigkeit

Energie-Agentur erwartet 2016 keine Stabilisierung der Ölmärkte. Fast 200 Millionen Dollar schweres Aktien-Geschenk für Google-Chef. Brain beim Börsendebüt unter Druck. George Soros wettet gegen den chinesischen Yuan. Conti pumpt Milliardensumme in Nutzfahrzeugreifen-Werk in USA. Globale Konjunktursorgen treffen deutsche Industrie hart. Sanofi traut sich kein Gewinnplus zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?