12.02.2013 09:55
Bewerten
 (0)

Staatsanwälte ermitteln nun auch gegen Porsche-Aufsichtsräte

Marktmanipulation
Die Affäre um Marktmanipulation bei Porsche weitet sich aus. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt nun auch gegen Aufsichtsratsmitglieder der Porsche SE.
Dies bestätigte ein Sprecher der Behörde. Im Dezember hatte die Staatsanwaltschaft schon Anklage gegen die einstigen Porsche-Manager Wendelin Wiedeking und Holger Härter wegen Marktmanipulation eingereicht.

   Spiegel Online hatte bereits berichtet, Aufsichtsräte stünden im Verdacht, während der Übernahmeschlacht um VW gegen das Wertpapierhandelsgesetz verstoßen zu haben. Bislang hatte die Staatsanwaltschaft während der langwierigen Ermittlungen gegen die einstigen Vorstände den Aufsichtsrat unbehelligt gelassen. Dass dies nun anders ist, könnte damit zusammenhängen, dass mögliche Gesetzesverstöße im März diesen Jahres verjähren würden. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wollte sich dazu nicht äußern.

   Ein Sprecher der Porsche SE sagte zu den neuen Ermittlungen lediglich: "Wir haben Kenntnis davon, dass die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingeleitet hat." Details konnte er dazu nicht nennen.

   Porsche hatte sich seit 2005 bei der Volkswagen AG eingekauft und rund drei Jahre später versucht, den wesentlich größeren Wolfsburger Konzern zu schlucken. Der Deal scheiterte, und Porsche wurde später VW gekauft. Die Stuttgarter hatten die geplante Übernahme seinerzeit mit komplizierten Aktienoptionsgeschäften vorbereitet. Der VW-Aktienkurs schwankte extrem, wodurch viele Anleger hohe Summen verloren.

   Porsche habe im Jahr 2008 falsche Angaben beim Anteilskauf an Europas größtem Autobauer Volkswagen gemacht, hieß es im Dezember von der Staatsanwaltschaft. Zwischen März und Oktober habe das Unternehmen in mindestens fünf öffentlichen Erklärungen eine bereits bestehende Absicht zur Aufstockung seiner VW-Beteiligung auf eine Dreiviertelmehrheit dementiert, obwohl die Porsche-Vorstände spätestens im Februar 2008 eben diese Absicht gefasst hätten. Die damaligen Dementis hätten Auswirkungen auf den Börsenpreis gehabt.

   Die Verteidiger der ehemaligen Porsche-Vorstände Wiedeking und Härter hatten nach der Anklage im Dezember die Vorwürfe als unbegründet zurückgewiesen. Über die Zulassung dieser Anklage sei noch nicht entschieden worden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Dienstag.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

Dow Jones Newswires, Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 03 43 AM EST 02-12-13

Die größten Autobauer (Stand 3. Quartal 2012)

 

Platz 17: Mitsubishi

Auch im 3. Quartal 2012 eröffnet Mitsubishi das Ranking der absatzstärksten Autobauer. Das Unternehmen setzte von Juli bis September 2012 239.000 Fahrzeuge ab. Verglichen mit dem Vorjahresquartal entspricht das einem Rückgang von 5 %.

Bildquellen: istock/lightkey
Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Porsche

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.08.2014Porsche HoldWarburg Research
18.08.2014Porsche buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.08.2014Porsche HoldCommerzbank AG
15.08.2014Porsche HaltenIndependent Research GmbH
13.08.2014Porsche NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.08.2014Porsche buySociété Générale Group S.A. (SG)
12.08.2014Porsche buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.08.2014Porsche buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.08.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.05.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.08.2014Porsche HoldWarburg Research
18.08.2014Porsche HoldCommerzbank AG
15.08.2014Porsche HaltenIndependent Research GmbH
13.08.2014Porsche NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.08.2014Porsche HoldWarburg Research
11.08.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
06.08.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
04.08.2014Porsche ReduceKelper Cheuvreux
17.07.2014Porsche UnderperformBNP PARIBAS
27.05.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow schließt nach Fed-Protokoll fester -- Infineon kauft US-Konkurrent Rectifier -- Apple-Aktie klettert auf neues Allzeithoch -- BMW, Glencore, Commerzbank im Fokus

GEA will mit neuer Struktur deutlich sparen. Borussia Dortmund kündigt offenbar am Donnerstag Kapitalerhöhung an. Air Berlin schafft Quartals-Nettogewinn. Moskau korrigiert Importverbot für einzelne Lebensmittel. Hertz-Aktie verbilligt sich um rund 12 Prozent. Steve Ballmer verlässt Microsoft.
Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen