13.12.2012 15:59
Bewerten
 (0)

Markus Hüllmann folgt Niels Graugaard im Vorstand der GEA (BILD)

Düsseldorf (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

Der Aufsichtsrat der GEA Group Aktiengesellschaft hat in seiner heutigen Sitzung Markus Hüllmann (44), bisher Segment Präsident des Segments GEA Mechanical Equipment, zum Vorstandsmitglied der GEA Group Aktiengesellschaft mit Wirkung zum 1. April 2013 ernannt. Er folgt Niels Graugaard (65), der nach der nächsten Hauptversammlung am 18. April 2013 in den Ruhestand geht.

Markus Hüllmann, der neben einer Ausbildung zum Molkereifachmann über einen Diplom-Ingenieur (FH) sowie einen Masterabschluss verfügt, trat im Jahre 1995 in die damalige Westfalia Separator AG ein. Nach erfolgreicher Tätigkeit für den Konzern vor allem in den Bereichen Vertrieb und Engineering im In- und Ausland sowie nach mehrjähriger Erfahrung als Leiter einer Business Unit führt er seit 2010 als Segment Präsident das Segment GEA Mechanical Equipment mit überragendem Erfolg. Unter seiner Führung entwickelte sich das Segment zu einem hochprofitablen und innovativen Geschäftsbereich. Markus Hüllmann wird für eine Übergangszeit von 1-2 Jahren weiterhin das Segment GEA Mechanical Equipment in Personalunion führen.

"Der Aufsichtsrat der GEA Group Aktiengesellschaft dankt Niels Graugaard für sein langjähriges und außerordentlich erfolgreiches Engagement für die Gesellschaft. Der Aufsichtsrat wünscht ihm für die weitere Zukunft alles Gute und besten Erfolg", so Dr. Jürgen Heraeus, Aufsichtsratsvorsitzender der GEA Group Aktiengesellschaft.

Informationen zum Konzern

Die GEA Group Aktiengesellschaft ist einer der größten Systemanbieter für die Erzeugung von Nahrungsmitteln und Energie mit einem Konzernumsatz von über 5,4 Milliarden Euro in 2011. Sie konzentriert sich als international tätiger Technologiekonzern auf Prozesstechnik und Komponenten für die anspruchsvollen Produktionsprozesse in unterschiedlichen Endmärkten. Der Konzern generiert ca. 70 Prozent seines Umsatzes aus den langfristig wachsenden Industrien für Nahrungsmittel und Energie. Zum 30. September 2012 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 24.500 Mitarbeiter. Die GEA Group zählt in ihren Geschäftsfeldern zu den Markt- und Technologieführern. Das Unternehmen ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660 200) und im STOXX® Europe 600 notiert. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.gea.com.

Sollten Sie keine weiteren Mitteilungen der GEA Group Aktiengesellschaft erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an pr@gea.com oder rufen Sie uns an (Tel.: +49-(0)211-9136-1492).

Originaltext: GEA Group AG Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/33230 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_33230.rss2 ISIN: DE0006602006

Pressekontakt: GEA Group Aktiengesellschaft Konzernkommunikation Tel. +49-(0)211-9136-1492 Fax +49-(0)211-9136-31087 www.gea.com

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu GEA Group AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GEA Group AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.04.2015GEA Group overweightBarclays Capital
16.04.2015GEA Group HoldOddo Seydler Bank AG
16.04.2015GEA Group HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.04.2015GEA Group HoldOddo Seydler Bank AG
09.04.2015GEA Group overweightBarclays Capital
17.04.2015GEA Group overweightBarclays Capital
09.04.2015GEA Group overweightBarclays Capital
07.04.2015GEA Group buyCitigroup Corp.
02.04.2015GEA Group buyKepler Cheuvreux
27.03.2015GEA Group kaufenIndependent Research GmbH
16.04.2015GEA Group HoldOddo Seydler Bank AG
16.04.2015GEA Group HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.04.2015GEA Group HoldOddo Seydler Bank AG
07.04.2015GEA Group NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.03.2015GEA Group NeutralHSBC
26.02.2015GEA Group SellUBS AG
28.01.2015GEA Group SellUBS AG
26.01.2015GEA Group SellUBS AG
14.01.2015GEA Group SellUBS AG
16.12.2014GEA Group SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GEA Group AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr GEA Group AG Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?