04.10.2012 20:06
Bewerten
 (0)

Media-Saturn-Gruppe forciert Internetgeschäft - Logistikzentrum

    ERFURT/INGOLSTADT (dpa-AFX) - Die Media-Saturn-Gruppe will zusammen mit dem Onlinehändler redcoon ihr Internetgeschäft in Schwung bringen. Dazu beitragen soll ein neues Logistikzentrum vor den Toren von Erfurt, das am Donnerstag offiziell eröffnet wurde. redcoon mit Hauptsitz in Aschaffenburg ist auf die Lieferung von Heimelektronik und Elektrogeräten spezialisiert. Das Unternehmen, das seit vergangenen Jahr zur Media-Saturn-Gruppe gehört, will in Erfurt bis Jahresende seine Mitarbeiterzahl auf 200 verdoppeln. Mittelfristig seien 350 Arbeitsplätze geplant, sagte Geschäftsführer Reiner Heckel.

 

    Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) erwartet, dass sich Thüringen weiter als Logistikstandort in der Mitte Deutschlands profilieren kann. Er verwies auf die Investitionsentscheidung des schwäbischen Buchgroßhändlers KNV für Erfurt und das Logistikzentrum des Online-Modehändlers von Zalando, das ebenfalls bei Erfurt Gestalt annimmt.

 

    Das Güterverkehrszentrum, wo mit Investitionen von 58 Millionen Euro das Warenverteilzentrum von redcoon entstand, sei inzwischen weitgehend ausgelastet, sagte Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD). "Für große Ansiedlungen ist hier kein Platz mehr." In Thüringen würden weitere Flächen für größere Ansiedlungen, nicht nur von Logistikern, entwickelt, kündigte Machnig an. Er verwies unter anderem auf ein neues Gewerbegebiet bei Nordhausen.

 

    Die Media-Saturn-Gruppe (Ingolstadt) hat im Internetgeschäft nach Angaben von Vorstandsmitglied Pieter Haas Nachholbedarf. Der Anteil des Internetgeschäfts habe mit 322 Millionen Euro im ersten Halbjahr noch unter 5 Prozent am Gesamtumsatz gelegen. Im Schnitt würden in Europa jedoch etwa 10 Prozent der Umsätze im Elektrohandel über das Internet erzielt. Die Media-Saturn-Gruppe hatte im Vorjahr 90 Prozent der Anteile des Onlinehändlers redcoon übernommen.

 

    redcoon wurde 2003 gegründet und beschäftigt derzeit nach eigenen Angaben 550 Mitarbeiter. Vertrieben würden 36 000 verschiedene Elektroartikel vom TV-Gerät bis zur Waschmaschine. Für das Geschäftsjahr 2011/2012 wurde der Umsatz mit 428 Millionen Euro angegeben./ro/DP/fn

 

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- US-Jobdaten durchwachsen -- VW verschiebt Bilanzvorlage und HV -- Rocket Internet verkleinert sich -- LinkedIn, RWE, Toyota im Fokus

Twitter schließt 125.000 Zugänge. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein. Rückruf manipulierter VW-Wagen in Belgien ab März. Gläubiger beenden erste Kontrollrunde in Athen. Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal. Ölpreise können Gewinne nicht halten. EU offen für Libyen-Einsatz. Experten: Apple hielt 2015 zwei Drittel des Marktes bei Computeruhren. Gute Nachfrage kurbelt Geschäft von CANCOM an.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?