04.10.2012 20:06
Bewerten
 (0)

Media-Saturn-Gruppe forciert Internetgeschäft - Logistikzentrum

    ERFURT/INGOLSTADT (dpa-AFX) - Die Media-Saturn-Gruppe will zusammen mit dem Onlinehändler redcoon ihr Internetgeschäft in Schwung bringen. Dazu beitragen soll ein neues Logistikzentrum vor den Toren von Erfurt, das am Donnerstag offiziell eröffnet wurde. redcoon mit Hauptsitz in Aschaffenburg ist auf die Lieferung von Heimelektronik und Elektrogeräten spezialisiert. Das Unternehmen, das seit vergangenen Jahr zur Media-Saturn-Gruppe gehört, will in Erfurt bis Jahresende seine Mitarbeiterzahl auf 200 verdoppeln. Mittelfristig seien 350 Arbeitsplätze geplant, sagte Geschäftsführer Reiner Heckel.

 

    Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) erwartet, dass sich Thüringen weiter als Logistikstandort in der Mitte Deutschlands profilieren kann. Er verwies auf die Investitionsentscheidung des schwäbischen Buchgroßhändlers KNV für Erfurt und das Logistikzentrum des Online-Modehändlers von Zalando, das ebenfalls bei Erfurt Gestalt annimmt.

 

    Das Güterverkehrszentrum, wo mit Investitionen von 58 Millionen Euro das Warenverteilzentrum von redcoon entstand, sei inzwischen weitgehend ausgelastet, sagte Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD). "Für große Ansiedlungen ist hier kein Platz mehr." In Thüringen würden weitere Flächen für größere Ansiedlungen, nicht nur von Logistikern, entwickelt, kündigte Machnig an. Er verwies unter anderem auf ein neues Gewerbegebiet bei Nordhausen.

 

    Die Media-Saturn-Gruppe (Ingolstadt) hat im Internetgeschäft nach Angaben von Vorstandsmitglied Pieter Haas Nachholbedarf. Der Anteil des Internetgeschäfts habe mit 322 Millionen Euro im ersten Halbjahr noch unter 5 Prozent am Gesamtumsatz gelegen. Im Schnitt würden in Europa jedoch etwa 10 Prozent der Umsätze im Elektrohandel über das Internet erzielt. Die Media-Saturn-Gruppe hatte im Vorjahr 90 Prozent der Anteile des Onlinehändlers redcoon übernommen.

 

    redcoon wurde 2003 gegründet und beschäftigt derzeit nach eigenen Angaben 550 Mitarbeiter. Vertrieben würden 36 000 verschiedene Elektroartikel vom TV-Gerät bis zur Waschmaschine. Für das Geschäftsjahr 2011/2012 wurde der Umsatz mit 428 Millionen Euro angegeben./ro/DP/fn

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX stabil -- Alibaba plant Börsengang für Mitte September -- Russland kündigt harte Linie für Ostukraine-Gespräche an -- Tipp24-Aktie verliert deutlich -- Apple, T-Mobile im Fokus

Lufthansa-Piloten lassen neue Streiks weiter offen. Pro-Sieben-Sat.1 zieht Start-up-Inkubator Epic den Stecker. Barclays verkauft Privatkundengeschäft in Spanien an Caixabank. Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben.

Themen in diesem Artikel

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Beste Produktmarken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Deutschland wird den Kampf der Kurden gegen die Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) mit schweren Waffen unterstützen. Wie ist Ihre Meinung hierzu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen