20.11.2012 19:43
Bewerten
 (0)

Sky: Milliarden an Verlustvorträgen gesichert

Sky Deutschland: Milliarden an Verlustvorträgen bleiben erhalten
Medienkonzern
Der chronisch defizitäre Bezahlsender Sky Deutschland hat sich steuerliche Verlustvorträge in Milliardenhöhe rechtlich abgesichert.
Laut einer verbindlichen Auskunft des Finanzamtes München blieben die 2,1 Milliarden Euro an Verlustvorträgen auch erhalten, wenn es zu einer Änderung der Gesellschafterstruktur käme, teilte Sky Deutschland am Dinstagabend mit.

 

    Durch einen Verlustvortrag können Verluste aus früheren Zeiten in Folgejahre übertragen werden. Dadurch werden künftige Gewinne gemindert und damit auch die Steuerlast. Laut Sky belief sich der gesamte Verlustvortrag zum 30. September 2012 auf 2,3 Milliarden Euro, davon entfallen 2,1 Milliarden Euro auf das operative Geschäft in Deutschland.

 

    Sky Deutschland hatte es zuletzt geschafft, zwei Quartale nacheinander zumindest operativ schwarze Zahlen zu schreiben. Unter dem Strich steht zwar weiterhin ein Minus, aber auch das schrumpft. Sky gelingt es seit einiger Zeit in Deutschland seine Abonnentenzahl zu vergrößern und den Umsatz pro Kunden zu steigern./stb/he

 

UNTERFÖHRING (dpa-AFX) -

Nachrichten zu Sky Deutschland AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sky Deutschland AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2015Sky Deutschland SellOddo Seydler Bank AG
09.06.2015Sky Deutschland HoldOddo Seydler Bank AG
23.04.2015Sky Deutschland HaltenIndependent Research GmbH
21.04.2015Sky Deutschland kaufenDZ-Bank AG
05.02.2015Sky Deutschland kaufenDZ-Bank AG
21.04.2015Sky Deutschland kaufenDZ-Bank AG
05.02.2015Sky Deutschland kaufenDZ-Bank AG
04.02.2015Sky Deutschland buyCommerzbank AG
18.12.2014Sky Deutschland kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.2014Sky Deutschland kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.06.2015Sky Deutschland HoldOddo Seydler Bank AG
23.04.2015Sky Deutschland HaltenIndependent Research GmbH
08.01.2015Sky Deutschland neutralWarburg Research
27.11.2014Sky Deutschland HoldDeutsche Bank AG
21.11.2014Sky Deutschland neutralIndependent Research GmbH
29.07.2015Sky Deutschland SellOddo Seydler Bank AG
25.11.2014Sky Deutschland SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.11.2014Sky Deutschland SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.10.2014Sky Deutschland SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.10.2014Sky Deutschland VerkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sky Deutschland AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Dax fester -- Asiens Börsen im Plus -- Österreichische Bundespräsidentenwahl muss wiederholt werden -- Gericht kippt Visas und MasterCards Milliarden-Vergleich

Silber so teuer wie zuletzt im September 2014. Finanzamt durchsucht Google-Büros in Madrid. Milliarden-Zukauf für Fuhrpark-Management bei Daimler. Boeing kurz vor Entscheidung für neue Mittelstreckenmaschine. Apple hat Interesse an Jay Z's Streamingdienst Tidal. US-Verkehrsaufsicht prüft Teslas Autopilot nach erstem Todesfall. Ölpreise leicht im Plus. Schlechte Stimmung verdüstert Chinas Wachstumsaussichten.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?