16.01.2013 16:25
Bewerten
 (0)

TUI Travel prüft Fusion mit TUI AG

Megafusion in Reisebranche
In der Reisebranche könnte sich eine große Fusion anbahnen. Die TUI AG will sich möglicherweise mit ihrer britischen Tochter TUI Travel zusammenschließen.
TUI Travel bestätigte am Mittwoch, dass der deutsche Konzern mit dieser Idee an den Londoner Reiseveranstalter herangetreten sei. Die Gespräche seien aber noch in einem frühen Stadium. Ob die Verhandlungen in einer Fusion der beiden Unternehmen münden, sei noch offen.

   TUI Travel reagierte mit der Mitteilung auf einen Medienbericht. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte kurz zuvor berichtet, es werde ein Zusammenschluss in Form eines Reverse Takeover geprüft, bei dem TUI Travel den Mutterkonzern kaufen würde. TUI Travel betonte in der Stellungnahme jedoch, es sei kein Reverse Takeover vorgesehen sondern lediglich ein Aktientausch ohne Zahlung von Prämien. Damit würde es sich um eine Fusion unter Gleichen handeln.

   Die in Hannover ansässige TUI, die aktuell knapp 55 Prozent an der Touristiktochter hält, muss nach britischem Recht nun bis zum 13. Februar ein verbindliches Angebot vorlegen oder aber offiziell davon Abstand nehmen. Die Frist kann noch verlängert werden.

   Spekulationen über einen Zusammenschluss beider Unternehmen kursieren schon seit langer Zeit. Mutter und Tochter sind stark im Tourismus engagiert und könnten deshalb hohe Synergien heben.

   Die TUI-Travel-Aktie reagierte mit einem Kurssprung von 8 Prozent auf die Nachricht. Das Unternehmen wird mit 3,3 Milliarden Britischen Pfund bewertet. Aktien der TUI AG kletterten um gut 6 Prozent. Der deutsche MDAX-Konzern kommt an der Börse auf einen Wert von knapp 2 Milliarden Euro.

Dow Jones Newswires, Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 18 AM EST 01-16-13

Bildquellen: TUI AG

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu TUI AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TUI AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.07.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
01.07.2015TUI OutperformCredit Suisse Group
30.06.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
10.06.2015TUI OutperformCredit Suisse Group
08.06.2015TUI overweightBarclays Capital
06.07.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
01.07.2015TUI OutperformCredit Suisse Group
30.06.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
10.06.2015TUI OutperformCredit Suisse Group
08.06.2015TUI overweightBarclays Capital
26.05.2015TUI NeutralCitigroup Corp.
19.05.2015TUI HaltenIndependent Research GmbH
15.05.2015TUI HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.05.2015TUI NeutralBNP PARIBAS
13.05.2015TUI HoldS&P Capital IQ
13.05.2015TUI VerkaufenDZ-Bank AG
11.03.2015TUI VerkaufenDZ-Bank AG
30.06.2014TUI VerkaufenDZ-Bank AG
19.05.2014TUI VerkaufenDZ-Bank AG
13.02.2014TUI verkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TUI AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr TUI AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Verlust -- Dow schließt im Plus -- Tsipras will Übergangsfinanzierung -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- ProSieben, Axel Springer, Airbus, Samsung im Fokus

Tsipras will Übergangsfinanzierung durch Gläubiger. Eurogruppe will laut Tsakalotos Athen neue Chance geben. Deutsche Bank findet Postbank-Aktionäre mit 35,05 Euro pro Stück ab. Börsengang soll German Startups Group 62 Millionen Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?