Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

07.08.2013 08:04

Senden
MEHR GEWINN IM QUARTAL

Hannover Rück hält trotz Europa-Flut Kurs

Hannover Rueckversicherung zu myNews hinzufügen Was ist das?


Die Flutkatastrophe in Europa hat den weltweit drittgrößten Rückversicherer Hannover Rück nicht aus der Spur gebracht.

Trotz hoher Belastungen stand für die Zeit von April bis Juni unter dem Strich ein Gewinn von 186 Millionen Euro und damit 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie der Konkurrent der Munich Re am Mittwoch in Hannover mitteilte. Der Gewinn fiel damit höher aus als von Experten erwartet. Im Vorjahr hatte die Bewertung von Finanzinstrumenten belastet. Diesmal musste das Unternehmen allerdings deutlich mehr für Großschäden  ausgeben. Die Hochwasserkatastrophe in Deutschland und Nachbarländern kostetHannover Rück knapp 137 Millionen Euro. Vorstandschef Ulrich Wallin sieht die Hannover Rück auf Kurs, im laufenden Jahr den geplanten Gewinn von rund 800 Millionen Euro zu erreichen./stw/zb

HANNOVER (dpa-AFX)

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hannover Rueckversicherung SE

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
07.04.14Hannover Rueckversicherung SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.04.14Hannover Rueckversicherung SE Equal weightBarclays Capital
31.03.14Hannover Rueckversicherung SE SellClose Brothers Seydler Research AG
20.03.14Hannover Rueckversicherung SE overweightHSBC
14.03.14Hannover Rueckversicherung SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.03.14Hannover Rueckversicherung SE overweightHSBC
13.03.14Hannover Rueckversicherung SE kaufenDZ-Bank AG
11.03.14Hannover Rueckversicherung SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.03.14Hannover Rueckversicherung SE buyequinet AG
11.03.14Hannover Rueckversicherung SE kaufenDZ-Bank AG
07.04.14Hannover Rueckversicherung SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.04.14Hannover Rueckversicherung SE Equal weightBarclays Capital
14.03.14Hannover Rueckversicherung SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.03.14Hannover Rueckversicherung SE HaltenBankhaus Lampe KG
13.03.14Hannover Rueckversicherung SE NeutralCitigroup Corp.
31.03.14Hannover Rueckversicherung SE SellClose Brothers Seydler Research AG
19.11.13Hannover Rueckversicherung SE verkaufenNomura
16.08.13Hannover Rueckversicherung SE verkaufenMorgan Stanley
10.05.13Hannover Rueckversicherung SE verkaufenIndependent Research GmbH
08.05.13Hannover Rueckversicherung SE verkaufenMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hannover Rueckversicherung SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen