04.01.2013 14:16
Bewerten
 (0)

Mercedes-Benz blickt nach Absatzrekord optimistisch auf 2013

   Der Daimler-Konzern hat mit seiner Autosparte Mercedes-Benz Cars einen neuen Absatzrekord im vergangenen Jahr erzielt: Insgesamt verkaufte der Stuttgarter Premiumwagenhersteller rund 1,42 Millionen Fahrzeuge - ein Plus von 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Konzernchef Dieter Zetsche rechnet auch für 2013 mit einer positiven Entwicklung. Dazu soll eine Produktoffensive im Oberklasse-Segment beitragen.

   Im vergangenen Jahr verkaufte Daimler 1,32 Millionen Fahrzeuge seiner Kernmarke Mercedes-Benz, ein Plus von 4,7 Prozent. "Wir sind mit unserem Absatz im Gesamtjahr 2012 sehr zufrieden. Trotz des schwierigen Marktumfeldes in den südeuropäischen Ländern und zahlreicher Modellwechsel haben wir den Rekordabsatz des Vorjahres übertroffen", sagte Zetsche. Kunden hätten vor allem zur B-Klasse und A-Klasse gegriffen.

   In den USA erzielten die Stuttgarter mit rund 275.000 verkauften Fahrzeugen wie schon in den beiden Jahren zuvor ein zweistelliges Absatzplus (+11,8 Prozent). In China stieg der Absatz auf Grund von Lieferschwierigkeiten und ineffizienter Vertriebsstrukturen nur leicht um 1,5 Prozent auf rund 197.000 Autos. In Westeuropa war der Verkauf durch ein schwieriges Umfeld in Südeuropa geprägt. Dennoch erzielte der Konzern hier mit rund 294.000 Fahrzeugen ein leichtes Plus von 1,5 Prozent.

   Kontakt zum Autor: ilka.kopplin@dowjones.com

   DJG/iko/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   January 04, 2013 07:46 ET (12:46 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 07 46 AM EST 01-04-13

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2016Daimler buyUBS AG
15.09.2016Daimler Equal weightBarclays Capital
08.09.2016Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2016Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
07.09.2016Daimler buyCommerzbank AG
22.09.2016Daimler buyUBS AG
08.09.2016Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2016Daimler buyCommerzbank AG
06.09.2016Daimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.08.2016Daimler buyCommerzbank AG
15.09.2016Daimler Equal weightBarclays Capital
07.09.2016Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
09.08.2016Daimler HoldJefferies & Company Inc.
08.08.2016Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
28.07.2016Daimler HoldHSBC
29.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
22.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
20.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
11.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
12.06.2015Daimler SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
News von

Heute im Fokus

DAX pendelt um 10.300 Punkte -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre. Helaba-Chef Grüntker: EZB-Geldpolitik zwingt Banken zu mehr Risiko. Milliardenübernahme in amerikanischer Öl- und Gasbranche. Monte Paschi erwägt Umwandlung von Anleihen in Aktien.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?