14.03.2013 17:40
Bewerten
 (0)

Merkel: EU-Gipfel muss Blick auf Wachstum richten

   Von Geoffrey Smith

   BRÜSSEL--Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei dem Gipfeltreffen der EU-Staats- und Regierungschefs den Blick auf das Wachstum und die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit richten. "Wir müssen uns selbst eine Priorität setzen und das ist der Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit", sagte Merkel bei ihrer Ankunft in Brüssel. "Das Geld muss bei den Menschen ankommen, sodass die jungen Leute zu Jobs kommen und das Wachstum wieder einsetzt."

   Das Gipfeltreffen erstreckt sich über zwei Tage und beginnt mit einer allgemeinen Diskussion über die düstere Wirtschaftlage in Europa. Die Eurozone, der 17 der insgesamt 27 EU-Staaten angehören, dürfte das sechste Quartal in Folge mit einer wirtschaftlichen Schrumpfung durchlaufen. Die Arbeitslosenquote ist fast 12 Prozent gestiegen, der höchste Stand seit Einführung des Euro im Jahr 1999.

   Merkel erwartet indes nicht, dass es auf dem EU-Gipfel Fortschritte zu dem Zypern-Hilfspaket geben wird. "Nein, wir werden hier nicht über die Zypern-Frage sprechen, weil die Troika ihre Arbeit noch nicht beendet hat", sagte Merkel. Dies sei die Aufgabe der Euro-Finanzminister am Freitag. Wie ein IWF-Sprecher sagte, wird durch die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, am Freitag beim Treffen der Eurogruppe dabei sein.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/AFP/apo

   (END) Dow Jones Newswires

   March 14, 2013 12:09 ET (16:09 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 09 PM EDT 03-14-13

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dämpfer für US-Zinswende: Arbeitskosten steigen schwächer - US-Börsen stagnieren -- Rekordverlust für Schweizer Nationalbank -- Airbus, Sharp, BNP Paribas im Fokus

Eurokurs unter 1,10 Dollar. Datenschützer beharren auf globalem Löschanspruch gegen Google. Griechische Börse öffnet am Montag. Chinas Finanzaufsicht untersucht automatisierten Handel. ArcelorMittal wieder mit schwarzen Zahlen. Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?