09.11.2012 12:35
Bewerten
 (0)

Merkel steht Woche mit zahlreichen Reisen und Besuchen bevor

   Von Beate Preuschoff

   BERLIN--Auf dem Terminplan von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stehen in der kommenden Woche zahlreiche Reisen und Besuchstermine.

   Am Montag startet die Kanzlerin in Richtung Portugal. In Lissabon wird sie mit Staatspräsident Anibal Antonio Cavaco Silva wie auch dem portugiesischen Ministerpräsidenten Pedro Passos Coelho zu Gesprächen zusammentreffen. Anschließend werden Merkel und Coelho gemeinsam an einem deutsch-portugiesischen Unternehmertreffen teilnehmen und dort Reden halten.

   Am Mittwoch wird Merkel im Zuge der deutsch-polnischen Regierungskonsultationen im Bundeskanzleramt den polnischen Premierminister Donald Tusk empfangen. Parallel zu den Gesprächen zwischen der Bundeskanzlerin und dem polnischen Premierminister finden bilaterale Ressortgespräche der mitgereisten Ministerinnen und Minister statt. Themen der Konsultationen sind bilaterale politische und wirtschaftliche Fragen. Auf der Tagesordnung stehen zudem aktuelle europapolitische und weitere internationale Themen.

   Am Donnerstag dann empfängt Merkel den französischen Premierminister Jean-Marc Ayrault zu dessen Antrittsbesuch in Deutschland mit militärischen Ehren im Bundeskanzleramt. Beim anschließenden Gespräch werden die deutsch-französische Freundschaft im 50. Jubiläumsjahr des Elyséevertrags, die bilateralen Beziehungen und internationale Themen im Mittelpunkt stehen. Darüber hinaus werden sich die Bundeskanzlerin und der französische Premierminister zu aktuellen europapolitischen Fragen austauschen.

   Weiteren Besuch aus einem europäischen Nachbarland erhält Merkel noch am Abend des Donnerstag. Dann wird sie mit dem Ministerpräsidenten der Niederlande, Mark Rutte, im Bundeskanzleramt zu Abend essen. Dabei soll es um die Vorbereitung des Europäischen Rats am 22./23. November 2012 in Brüssel gehen. Weitere Gesprächsthemen sind der mehrjährige Finanzrahmen, der Euro und die Zukunft der Wirtschafts-und Währungsunion.

   Zum Abschluss der Woche reist die Kanzlerin am Freitag zu den 14. deutsch-russischen Regierungskonsultationen nach Moskau. Neben den bilateralen Fragen werden dort auch aktuelle internationale Themen angesprochen werden. Darüber hinaus wird die G20-Präsidentschaft Russlands im nächsten Jahr sowie die innenpolitische Entwicklung in Russland Gesprächsgegenstand sein.

   Kontakt zum Autor: beate.preuschoff@dowjones.com

   DJG/bep/chg

   (END) Dow Jones Newswires

   November 09, 2012 06:04 ET (11:04 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 04 AM EST 11-09-12

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?