01.02.2013 12:18
Bewerten
 (0)

Merkel und Hollande wollen Kompromiss auf EU-Gipfel

    BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident François Hollande wollen unmittelbar vor dem nächsten EU-Gipfel in Brüssel die Möglichkeiten eines Kompromisses im Haushaltsstreit ausloten. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Freitag: "Beide Seiten haben intensives Interesse an einer Einigung." Merkel fliegt am Mittwochnachmittag nach Paris.

 

    Seibert sagte weiter, die Kanzlerin unterstütze EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy bei den Bemühungen um einen Beschluss zum mehrjährigen Finanzrahmen 2014 bis 2020. Der Haushalt müsse stärker als in der Vergangenheit eine bessere Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und nachhaltige Beschäftigung ermöglichen.

 

    Weitere Themen des Gipfels am Donnerstag und Freitag sind nach Seiberts Angaben Schritte zu einem möglichst fairen und offenen Welthandel sowie die Lage in Syrien und in der arabischen Welt sowie die Situation in Mali./tl/DP/hbr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX in Rot -- Dow kaum bewegt -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen. Chinesische Firmen an der Frankfurter Börse: Chef weg, Geld weg. Daimler investiert rund 500 Millionen Euro am Standort Marienfelde. Bundestag beschließt Gesetz zur Tarifeinheit.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?