23.11.2012 06:53
Bewerten
 (0)

Mersch rückt ins EZB-Direktorium auf

   Von Laurence Norman und Vanessa Mock

   BRÜSSEL--Beim EU-Gipfel in Brüssel haben die Staats- und Regierungschef den Gouverneur der luxemburgischen Zentralbank, Yves Mersch, ins Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) berufen. Mit der Entscheidung geht ein quälender Ernennungsprozess zu Ende, der sich bereits seit Monaten hinzieht.

   Die EU-Chefs setzten sich damit gegen das Europäische Parlament durch, das Merschs Wechsel ins Direktorium abgelehnt hatte. Schon im Juli hatten die Staatsoberhäupter Mersch für den Posten vorgeschlagen. Die Abgeordneten im EU-Parlament hätten aber lieber eine Frau in dem rein männerdominierten Gremium gesehen. Sie monierten, dass auch im Rat der EZB keine Frau sitzt.

   Die Personalie drohte die Beziehungen zwischen dem Parlament und EU-Regierungen zu belasten und den Ruf des 63-jährigen Luxemburgers zu schädigen.

   Kontakt zu den Autoren: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/WSJ/chg

   (END) Dow Jones Newswires

   November 23, 2012 00:23 ET (05:23 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 23 AM EST 11-23-12

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?