18.06.2013 14:05
Bewerten
(0)

Microsoft plant Rabatt-Aktion für Tablet Surface RT an Schulen

DRUCKEN
    MÜNCHEN/BERLIN (dpa-AFX) - Microsoft will den Absatz seines Tablets Surface RT mit einem radikalen Preissturz speziell für Schulen ankurbeln. Nähere Einzelheiten werden voraussichtlich am 24. Juni bekanntgegeben, teilte eine Sprecherin auf Anfrage mit. Schulen sollen das Tablet innerhalb eines begrenzten Zeitraums für weniger als die Hälfte des regulären Preises beziehen können. Wie "ZDnet" berichtete, soll das Sufrace RT ohne Tastatur für 199 statt 499 US-Dollar zu haben sein, das Modell inklusive Tastatur für 249 statt für 599 Dollar.

    Das Angebot solle in 25 Ländern, darunter auch in Deutschland gelten, schreibt "ZDnet". Kurzzeitig sei das Angebot inklusive Bestellformular online gewesen, dann aber wieder vom Netz genommen worden. Ursprünglich sei die Aktion in der Zeit zwischen dem 17. Juni und dem 31. August geplant gewesen, hieß es. In der kommenden Woche sollen auch 10 000 Lehrer auf einer Bildungs-Konferenz in den USA in den Genuss eines kostenlosen Surface kommen, sofern sie an einem Microsoft-Projekt teilnehmen. Dort dürfte Microsoft weitere Details seiner Schul-Aktion bekannt geben.

    Mit den Surface-Geräten aus eigener Herstellung will der Softwarekonzern den Verkauf seines neuen Betriebssystems Windows 8 anschieben und sich einen Platz im lukrativen Tablet-Markt sichern. Nach dem Surface RT mit ARM -Prozessor startete Microsoft Mitte Mai auch in Deutschland den Verkauf des Modells Surface Pro, das mit Intel -Architektur die Leistung eines vollständigen PCs bringt. Wie viele Geräte bereits abgesetzt wurden, teilte Microsoft bislang nicht mit. Marktforscher schätzten die Verkäufe im ersten Quartal auf rund 900.000 Geräte, womit Microsoft bei Tablets auf einen Marktanteil von 1,8 Prozent käme./gri/DP/jha

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.10.2017Microsoft buyGoldman Sachs Group Inc.
18.10.2017Microsoft OutperformRBC Capital Markets
16.10.2017Microsoft HoldMorningstar
05.10.2017Microsoft BuyCanaccord Adams
22.09.2017Microsoft OutperformOppenheimer & Co. Inc.
19.10.2017Microsoft buyGoldman Sachs Group Inc.
18.10.2017Microsoft OutperformRBC Capital Markets
05.10.2017Microsoft BuyCanaccord Adams
22.09.2017Microsoft OutperformOppenheimer & Co. Inc.
18.09.2017Microsoft OutperformRBC Capital Markets
16.10.2017Microsoft HoldMorningstar
21.07.2017Microsoft NeutralMacquarie Research
21.07.2017Microsoft neutralAtlantic Equities
21.07.2017Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.07.2017Microsoft HoldCanaccord Adams
21.07.2017Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
27.01.2017Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
21.10.2016Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
27.09.2016Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
21.07.2016Microsoft VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen schließen im Plus -- PayPal mit Umsatzsprung -- RWE an deutschen Uniper-Kraftwerken interessiert? -- Daimler mit operativem Gewinneinbruch -- Ericsson im Fokus

Software-Aktie dreht deutlich ins Plus: Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Sixt Leasing-Aktien brechen nach Gewinnwarnung zweistellig ein. Volvo-Aktien marken nach Gewinnverdopplung neues Allzeithoch. METRO steigert Umsatz - Wachstum im klassischen Großhandel. Hat Trump schon einen Yellen-Nachfolger gefunden?

Top-Rankings

KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
Millennial Lithium CorpA2AMUE
SAP SE716460
Amazon906866
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655