28.02.2013 05:42
Bewerten
 (0)

Mieterbund will Mietenanstieg auf zehn Prozent begrenzen

    REGENSBURG (dpa-AFX) - Angesichts stark steigender Wohnungsmieten hat Mieterbund-Direktor Lukas Siebenkotten eine wirksame Begrenzung gefordert. Die Politik müsse den Preisanstieg nach einem Mieterwechsel auf zehn Prozent der örtlichen Vergleichsmiete begrenzen, sagte Siebenkotten der "Mittelbayerischen Zeitung" (Donnerstag). Vor allem in Großstädten und Universitätsstädten seien bei einem Mieterwechsel Preissprünge von 40 bis 50 Prozent keine Seltenheit. "Das ist eindeutig zu viel und drückt zudem den Mietpreisspiegel kräftig nach oben."

    Der Mieterbund-Chef unterstützte die von Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) vorgeschlagene Anhebung des Wohngeldes. Siebenkotten sprach sich jedoch zugleich für die Einführung einer Heizungs- und Klimakomponente aus. Der notwendige Klimaschutz, etwa bei durch die energetische Sanierung von Wohnhäusern, müsse in seinen Auswirkungen auf die Mieten bedacht werden. Auch Haushalte mit geringen Einkommen müssten sich sanierte Wohnungen leisten können./as/DP/zb

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Gagfah S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.07.2014Gagfah NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.07.2014Gagfah buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.07.2014Gagfah HoldCommerzbank AG
14.07.2014Gagfah buyDeutsche Bank AG
30.06.2014Gagfah buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.07.2014Gagfah buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.07.2014Gagfah buyDeutsche Bank AG
30.06.2014Gagfah buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.06.2014Gagfah overweightHSBC
16.06.2014Gagfah buyDeutsche Bank AG
31.07.2014Gagfah NeutralJP Morgan Chase & Co.
25.07.2014Gagfah HoldCommerzbank AG
14.05.2014Gagfah NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2014Gagfah NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.03.2014Gagfah NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.09.2012Gagfah underperformBanc of America Securities-Merrill Lynch
13.04.2012Gagfah verkaufenFuchsbriefe
20.01.2012Gagfah verkaufenFuchsbriefe
11.08.2011Gagfah underperformMacquarie Research
12.08.2009GAGFAH ErsteinschätzungMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Gagfah S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen