27.02.2013 20:50
Bewerten
 (0)

Milliardär Ellison kauft sich passende Fluglinie zu seiner Insel

    HONOLULU (dpa-AFX) - Nachdem sich Multimilliardär Larry Ellison im vergangenen Jahr eine eigene Hawaii-Insel zugelegt hat, folgt nun die passende Fluggesellschaft. Der Chef des Software-Konzerns Oracle hat Island Air Honolulu übernommen. "Er hat die Vorstellungskraft und die Mittel, um Island Air wortwörtlich zu neuen Höhen zu führen", erklärte Firmenchef Les Murashige am Mittwoch in Honolulu. Einen Kaufpreis nannte er nicht.

    Bei Island Air arbeiten 245 Leute. Die Linie steuert mit ihren etwa 40 Sitzplätze großen Propellermaschinen die Hauptinseln der Hawaii-Gruppe an. Ellison hatte sich im Juni den Großteil des Eilandes Lanai gesichert, auf dem 3.100 Menschen leben. Dafür blätterte er nach Informationen der örtlichen Zeitung "Maui News" 500 bis 600 Millionen Dollar hin. Davor gehörte die Insel, die ein Touristenziel ist, dem Milliardär David Murdock.

    Leisten kann sich Ellison die Insel samt der Fluglinie locker. Der Gründer, Chef und Großaktionär des SAP-Rivalen Oracle wird vom US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" auf ein Vermögen auf 41 Milliarden Dollar geschätzt (31 Mrd Euro). Auf der Liste der Superreichen dieser Welt belegt er damit Rang sechs. In den USA ist er laut "Forbes" der drittreichste Mensch nach Microsoft -Gründer Bill Gates und Starinvestor Warren Buffett./das/DP/she

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:31 UhrSAP SE buyHSBC
15:06 UhrSAP SE overweightBarclays Capital
28.06.2016SAP SE buyGoldman Sachs Group Inc.
28.06.2016SAP SE buyCommerzbank AG
27.06.2016SAP SE buyCommerzbank AG
15:31 UhrSAP SE buyHSBC
15:06 UhrSAP SE overweightBarclays Capital
28.06.2016SAP SE buyGoldman Sachs Group Inc.
28.06.2016SAP SE buyCommerzbank AG
27.06.2016SAP SE buyCommerzbank AG
19.05.2016SAP SE HoldKepler Cheuvreux
18.05.2016SAP SE HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
21.04.2016SAP SE HaltenIndependent Research GmbH
21.04.2016SAP SE HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
21.04.2016SAP SE HoldKepler Cheuvreux
27.06.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
13.06.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
20.05.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
18.05.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
21.04.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- IWF korrigiert erneut Wachstumsprognose für Deutschland -- Monsanto verlangt wohl deutlich mehr von Bayer -- LEONI, Deutsche Bank im Fokus

Britischer Notenbankchef signalisiert geldpolitische Lockerung. Auch in Spanien Razzia bei Google. Der Brexit wird die Briten wohl Milliarden kosten. JPMorgan: Schottland ist bis 2019 unabhängig und hat eine eigene Währung. ProSiebenSat.1 bekräftigt Wachstumsziele trotz Brexit-Risiken.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?