28.11.2012 17:30
Bewerten
(0)

Siemens will mehr als 80 Prozent von Osram abspalten

Minderheitsbeteiligung: Siemens will mehr als 80 Prozent von Osram abspalten | Nachricht | finanzen.net
Minderheitsbeteiligung
DRUCKEN
Der Technologiekonzern Siemens will 80,5 Prozent seiner hundertprozentigen Lichttochter Osram über eine Abspaltung an die Börse bringen.
Den Plänen von Aufsichtsrat und Vorstand zufolge sollen die Siemens-Aktionäre für je zehn Siemens-Aktien eine Osram-Aktie erhalten. Der DAX-Konzern selbst strebt eine Minderheitsbeteiligung an. Die Siemens AG will nach dem Spin-off 17 Prozent und der Siemens Pension Trust 2,5 Prozent an Osram halten.

   Siemens wollte Osram ursprünglich über einen IPO an die Börse bringen. Im Juli hatte der Konzern diesen Plänen aber endgültig eine Absage erteilt. Stattdessen sollen Siemens-Aktionäre nun Osram-Aktien als Sachdividende in ihr Depot gebucht bekommen und die Lichttochter über diesen Spin-off doch noch den Weg aufs Parkett finden. Die Hauptversammlung am 23. Januar muss den Plänen noch zustimmen. Voraussetzung ist, dass die Pläne eine Dreiviertel-Mehrheit finden.

   Am Donnerstag dürfte das Thema auch bei Osram auf der Agenda stehen: Dann trifft der dortige Aufsichtsrat zusammen.

   Osram zählt zu den führenden Lichtherstellern der Welt. Im Geschäftsjahr 2012 per Ende September erzielte das hundertprozentige Tochterunternehmen von Siemens einen Umsatz von 5,4 Milliarden Euro. Weltweit arbeiten rund 39.000 Menschen bei Osram, davon etwa 10.000 in Deutschland.

   Kontakt zur Autorin: ursula.quass@dowjones.com   DJG/uqu/mgo   Dow Jones Newswires  November 28, 2012 10:15 ET (15:15 GMT)  Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 15 AM EST 11-28-12 Von Ursula Quass

Bildquellen: Siemens AG
Anzeige

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
    6
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:06 UhrSiemens overweightMorgan Stanley
07.12.2017Siemens NeutralCredit Suisse Group
06.12.2017Siemens buyUBS AG
05.12.2017Siemens UnderweightBarclays Capital
04.12.2017Siemens buyCitigroup Corp.
08:06 UhrSiemens overweightMorgan Stanley
06.12.2017Siemens buyUBS AG
04.12.2017Siemens buyCitigroup Corp.
20.11.2017Siemens buyUBS AG
17.11.2017Siemens buyBaader Bank
07.12.2017Siemens NeutralCredit Suisse Group
01.12.2017Siemens HaltenIndependent Research GmbH
01.12.2017Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.11.2017Siemens Equal weightBarclays Capital
24.11.2017Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.12.2017Siemens UnderweightBarclays Capital
11.09.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
24.07.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX mit Gewinnen -- Asiens Börsen fester -- Bitcoin steigt nach Start des ersten Terminkontrakts -- Deutsche Post, BVB, Siemens, Netflix im Fokus

Steinhoff-AR-Chef verhandelt mit Banken über Stillhalteabkommen. RWE bekräftigt Interesse an Kraftwerks-Zukäufen. US-Senatorin behält sich Ablehnung von Steuerreform vor. VW-Konzernchef rückt von Steuervorteilen für Dieselkraftstoff ab. IW-Studie: Mehrheit der Deutschen mit Lohn zufrieden.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Bitcoin Group SEA1TNV9
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BASFBASF11
Siemens AG723610