03.12.2012 12:33
Bewerten
 (0)

KfW will weitere 4,8 Prozent an EADS kaufen

Mit Dedalus-Übernahme
Mit der Mehrheitsübernahme der Holdinggesellschaft Dedalus will sich die staatliche Förderbank KfW weitere Anteile an dem Luft- und Raumfahrtkonzern EADS sichern.
Das geht aus einer Bekanntmachung der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde hervor, bei der die KfW die Übernahme von 65 Prozent an der Gesellschaft Dedalus, die bislang einem Bankenkonsortium gehört, angemeldet hat.

   Durch die Transaktion fallen der KfW Bankengruppe indirekt 4,8 Prozent an EADS zu. Die KfW hält bereits indirekt 1 Prozent an EADS. Die Prüffrist der österreichischen Kartellbehörde endet am 28. Dezember.

   Derzeit wird zwischen Deutschland und Frankreich über die Neuordnung der EADS-Anteile verhandelt. Medienberichten zufolge sollen Deutschland und Frankreich künftig je 12 Prozent halten, zusammen mit dem Anteil Spaniens soll der Staatsanteil an EADS unter 30 Prozent liegen.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com    DJG/mgo/bam    Dow Jones Newswires  December 03, 2012 06:19 ET (11:19 GMT)Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 19 AM EST 12-03-12

Bildquellen: EADS, Jordan Tan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Airbus Group SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Große Zukunft für A400M
Airbus-Chef Tom Enders sieht für den Flugzeughersteller auch in Zukunft große Wachstumsmöglichkeiten, räumt gleichzeitig aber auch Fehler beim Militärtransporter A400M ein.
31.05.16
EgyptAir Crash Ups Pressure to Find Alternative to 'Black Box' (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.05.2016Airbus Group SE overweightBarclays Capital
10.05.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
06.05.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
04.05.2016Airbus Group SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.05.2016Airbus Group SE buyCitigroup Corp.
23.05.2016Airbus Group SE overweightBarclays Capital
10.05.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
04.05.2016Airbus Group SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.05.2016Airbus Group SE buyCitigroup Corp.
29.04.2016Airbus Group SE kaufenDZ-Bank AG
06.05.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
29.04.2016Airbus Group SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.04.2016Airbus Group SE HaltenIndependent Research GmbH
28.04.2016Airbus Group SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.04.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
18.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) UnderperformCredit Suisse Group
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
11.10.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.08.2011EADS underperformCredit Suisse Group
24.05.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones schließt schwächer -- VW meldet Gewinneinbruch -- Brexit-Anhänger holen in Umfrage auf -- Rocket Internet bremst Verluste bei Start-ups -- Salzgitter im Fokus

Eurokurs bröckelt etwas ab. Rekordhoch der Arbeitslosigkeit in Brasilien. Ölpreise legen etwas zu. Fast jeder dritte Deutsche wäre für einen EU-Austritt. Deutsche Bank-Chef: "Wir schreiben in diesem Jahr möglicherweise keinen Gewinn". Zalando will Gewinne auch in kommenden Jahren nicht ausschütten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die SPD will der Union beim Koalitionsgipfel ein klares Bekenntnis für mehr Lohngleichheit von Frauen und Männern abringen. Wie stehen Sie zu diesem Thema?