03.12.2012 12:33
Bewerten
 (0)

KfW will weitere 4,8 Prozent an EADS kaufen

Mit Dedalus-Übernahme
Mit der Mehrheitsübernahme der Holdinggesellschaft Dedalus will sich die staatliche Förderbank KfW weitere Anteile an dem Luft- und Raumfahrtkonzern EADS sichern.
Das geht aus einer Bekanntmachung der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde hervor, bei der die KfW die Übernahme von 65 Prozent an der Gesellschaft Dedalus, die bislang einem Bankenkonsortium gehört, angemeldet hat.

   Durch die Transaktion fallen der KfW Bankengruppe indirekt 4,8 Prozent an EADS zu. Die KfW hält bereits indirekt 1 Prozent an EADS. Die Prüffrist der österreichischen Kartellbehörde endet am 28. Dezember.

   Derzeit wird zwischen Deutschland und Frankreich über die Neuordnung der EADS-Anteile verhandelt. Medienberichten zufolge sollen Deutschland und Frankreich künftig je 12 Prozent halten, zusammen mit dem Anteil Spaniens soll der Staatsanteil an EADS unter 30 Prozent liegen.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com    DJG/mgo/bam    Dow Jones Newswires  December 03, 2012 06:19 ET (11:19 GMT)Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 19 AM EST 12-03-12

Bildquellen: EADS, Jordan Tan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Airbus Group SE

  • Relevant5
  • Alle7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.12.2016Airbus Group SE buyDeutsche Bank AG
02.12.2016Airbus Group SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.12.2016Airbus Group SE OutperformCredit Suisse Group
01.12.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
01.12.2016Airbus Group SE overweightBarclays Capital
05.12.2016Airbus Group SE buyDeutsche Bank AG
02.12.2016Airbus Group SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.12.2016Airbus Group SE OutperformCredit Suisse Group
01.12.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
01.12.2016Airbus Group SE overweightBarclays Capital
28.10.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
27.10.2016Airbus Group SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.10.2016Airbus Group SE HoldS&P Capital IQ
14.10.2016Airbus Group SE HoldKepler Cheuvreux
28.09.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
14.11.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.10.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.10.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.09.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow stabil -- E.ON und RWE-Aktien heben nach BVG-Urteil ab -- OPEC will weitere Förderstaaten zu Drosselung bewegen -- Uniper und innogy erobern MDAX -- BVB im Fokus

Novartis erwägt offenbar Verkauf von älteren Arzneien. Brexit-Unterhändler Barnier will Einigung mit London bis Oktober 2018. Allianz senkt laufende Verzinsung bei Lebensversicherungen. McDonald's behält angeblich Minderheitsanteil an China-Geschäft.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?