27.05.2013 14:53
Bewerten
(0)

Mit dem Schwarm investieren: Crowdrange geht an den Start / Just Spices bringt Geschmack in Küchen, Fans setzen Denkmal für Fußballheld Toni Turek

Düsseldorf (ots) - Die neue Crowdinvesting-Plattform Crowdrange geht unter www.crowdrange.de an den Start. Crowdrange bietet neue Möglichkeiten des Investments durch die Schwarmfinanzierung. Dabei stellen viele Menschen als Investoren gemeinsam die Mittel für die Finanzierung eines Unternehmens oder Projekts bereit. Nicht nur für Start-ups, sondern auch für etablierte Mittelstandsunternehmen bietet Crowdrange innovative und transparente Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung zur Finanzierung des Wachstums. Bei Crowdrange können außerdem Projekte aus Sport, Kultur oder dem sozialen Bereich gefördert werden. Zudem werden auf der Web-Plattform Käufer und Verkäufer zusammengebracht, um Investments zu handeln.

Das erste Projekt aus dem Start-up Bereich ist das junge Düsseldorfer Unternehmen Just Spices, das 2012 gegründet wurde. Unter www.justspices.de werden eine Vielzahl von Gewürzen und individuelle Kompositionen in Gewürzmühlen angeboten. Die User haben erstmals die Möglichkeit, sich über die Plattform Gewürze nach eigenem Geschmack zusammenzustellen. Nun sollen über Crowdrange Investoren für die Erweiterung des Sortiments sowie die Steigerung der Bekanntheit gefunden werden. Das zweite Projekt ist ein Crowdfunding aus dem Bereich Sport. Dabei werden Investoren und Fans gesucht, um für Toni Turek, den Fußballhelden der WM von 1954, ein Denkmal zu finanzieren. Nach vielen gescheiterten Versuchen in der Vergangenheit, den Fußballhelden zu ehren, nimmt Crowdrange das Projekt gemeinsam mit den Fans nun selbst in die Hand.

Die Idee zu Crowdrange hatten Nikdad Nasseh und Philipp Dunkerbeck vor rund einem Jahr. Gemeinsam mit einem renommierten Team im Aufsichtsrat haben sie ihre Idee umgesetzt. "Viele Geschäftsideen scheitern bereits bei der Beschaffung des Kapitals. Konservative Banken stehen der Finanzierung von neuen Ideen kritisch gegenüber und sind nur selten gewillt, das notwendige Kapital bereitzustellen. Auf der anderen Seite gibt es jedoch zahlreiche Investoren, die solche neuen und vielversprechenden Ideen und Potenziale unterstützen möchten. Bei Crowdrange können sich Anleger bereits ab 50 Euro in Form einer stillen Gesellschaft an Start-ups beteiligen", so Nikdad Nasseh, Vorstand von Crowdrange.

"Bei Crowdrange werden nicht nur Start-ups finanziert, auch mittelständische Unternehmen mit größerem Kapitalbedarf können über die Plattform Kapitalgeber finden", erklärt Philipp Dunkerbeck, Vorstand von Crowdrange. Kapitalgeber haben dabei erstmalig die Chance, am Erfolg dieser Unternehmen beteiligt zu werden. Den Formen der Finanzierung sind keine Grenzen gesetzt, sie reichen von Darlehen über Mittelstandsanleihen bis hin zu direkten Beteiligungen. Ein weiterer Vorteil für Investoren: Alle Investments sind verpflichtet, sich standardisierten Controlling-Maßnahmen zu unterziehen. Somit wird maximale Transparenz für alle Investoren garantiert.

Crowdrange bietet darüber hinaus klassisches Crowdfunding an, um Projekte aus Sport, Kultur oder dem sozialen Bereich zu fördern. Zudem ist es möglich, Beteiligungen auf der Plattform zu handeln.

Originaltext: Crowdrange Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/109595 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_109595.rss2

Pressekontakt: Public Affairs PR Agentur GmbH Andreas Wegner Kamekestraße 21 50672 Köln 0221/ 951 441 910 andreas.wegner@public-affairs.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet im Plus -- Bitcoin erstmals über 2.100 Dollar -- EVOTEC erreicht Meilenstein in Allianz mit Bayer -- Tesla, BMW, BVB im Fokus

KION will mit Kapitalerhöhung Dematic-Kauf teilweise refinanzieren. Clariant fusioniert mit Huntsman. T-Aktie steigt erstmals seit 2002 wieder über 18 Euro. Das passiert mit dem Dow Jones wenn Donald Trump aus dem Amt enthoben wird. Ford tauscht Vorstandschef aus. AR-Chef: Neuer Evonik-Chef soll am Thema Zukäufe arbeiten. Südzucker-Aktie auf tiefstem Stand seit einem Jahr.

Top-Rankings

KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
KW 20: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
Qualitätsstandards
Diese Länder haben den höchsten Qualitätsstandard
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient
Die größten Premium-Autobauer der Welt 2016
Wer holt die Krone?
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Allianz840400
Amazon.com Inc.906866
Nordex AGA0D655
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Infineon AG623100